Skip to content

Berlinale Palast wird weiter bespielt - Cirque du Soleil zieht im Herbst ein

Nach dem Auszug der Stage Entertainment belebt Cirque du Soleil Canada inc. den Potsdamer Platz ab Herbst 2020 dauerhaft mit einer Zirkus-Show.



Das Bangen um den Fortbestand der Berlinale am Potsdamer Platz hat ein glückliches Ende gefunden. Zwar stehen die CineStar Säle sowie das IMAX Kino im Sony Center für die 70. Berlinale (20.02.-01.03.2020) diesmal nicht zu Verfügung wie wir bereits gestern meldeten, da der Mietvertrag zum 1. Januar 2020 ausläuft und die CineStar Gruppe im Zuge der beabsichtigten Fusion mit dem Betreiber von CinemaxX sich nicht auf überteuerte Mieten einlassen wollte.

Statt dessen werden Originalfassungen zukünftig im CineStar in der Kulturbrauerei Berlin verstärkt zu sehen sein. Auch das CineStar Cubix am Alexanderplatz wird wieder für die Berlinale angemietet. Leider entfallen dadurch die kurzen Wege, zu den Vorstellungen, die die das Berlinale Publikum so liebte.

Noch nicht geklärt ist offensichtlich der Ersatz für das Generation Programm für Kinder und Jugendliche, das wegen Sanierungsarbeiten im Haus der Kulturen der Welt (HKW) dort nicht stattfinden kann.

Ebenso muss das transmediale festival 2020, das wie immer kurz vor der Berlinale beginnt und diesmal vom 28. Januar bis 1. März 2020 stattfindet, diesmal in die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz verlegt werden.

Auch für den neuen zusätzlichen Wettbewerb den »Encounters« sucht die neue Berlinale-Leitung, unter dem Künstlerischen Direktor Carlo Chatrian und der Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek, wohl noch nach einer geeigneten Location.

Encounters“ ist eine Plattform, um ästhetisch und formal ungewöhnliche Werke von unabhängigen Filmemacher*innen zu fördern. Ziel ist es, neue Stimmen des Kinos zu unterstützen und den verschiedenen narrativen und dokumentarischen Formen mehr Raum im offiziellen Programm zu geben. Es werden maximal 15 Filme – Welt- oder internationale Premieren von Spiel- oder Dokumentarfilmen ab einer Laufzeit von 60 Minuten – eingeladen. Eine dreiköpfige Jury entscheidet über die Preise für den besten Film, die beste Regie und den Spezialpreis der Jury.


Die Verlängerung des Mietvertrages für den Berlinale Palast ist dagegen wohl kein bedrohliches Thema mehr. Nachdem sich die Stage Entertainment Germany, die auch das Theater des Westens betreibt, aus dem Theater am Potsdamer Platz zurückgezogen hatte und das Gebäude somit die meiste Zeit des Jahres leer steht, war befürchtet worden, dass eine Zweckentfremdung des Gebäudes seitens des Besitzers vorgenommen werden könnte, denn auch die Spielbank soll dort nicht auf Dauer bestehen bleiben.

Cirque du Soleil NYSA(TM) lässt sich in Berlin nieder.

Glücklicherweise kündigte die Cirque du Soleil Entertainment Group mit großer Freude an, ihre erste dauerhafte Cirque du Soleil-Show in Europa im Herbst 2020 in Berlin im Theater am Potsdamer Platz dauerhaft eröffnen zu wollen.

Damit ist auch die Zukunft des Berlinale Palastes gesichert, denn während der Internationalen Filmfestspiele pausiert die Zirkus Gruppe und macht Urlaub.

Für Buch und Regie sind die bekannten Bühnenregisseure Lulu Helbæk und Simone Ferrari verantwortlich. Die von Live Nation präsentierte und koproduzierte Show ist ab dem 28. Oktober 2020 im Theater am Potsdamer Platz zu sehen. Karten können ab sofort auf www.cirquedusoleil.com/nysa sowie bei Eventim oder Ticketmaster bestellt werden.

Vor 25 Jahren hat Cirque du Soleil seine erste Produktion in Deutschland aufgeführt. Cirque du Soleil NYSA ist die erste dauerhafte Show in Europa, die 21. dauerhafte Show und die 52. Eigenproduktion der weltbekannten Zirkustruppe.

Daniel Lamarre, President und CEO der Cirque du Soleil Entertainment Group, sagt: "Für Cirque du Soleil ist es etwas ganz Besonderes, auf diese Weise das seit 25 Jahren bestehende Band mit der Stadt zu feiern. Diese neue und spannende Produktion ist ohne Zweifel die perfekte Plattform, um unsere besondere Beziehung zu Berlin zu würdigen."


Cirque du Soleil feierte 1995 mit Saltimbanco Deutschlandpremiere. Seither wurden 14 seiner Produktionen in 16 deutschen Städten aufgeführt. Berlin, bekannt für seine Weltoffenheit und internationale Anziehungskraft, ist Austragungsort dieser ersten für eine europäische Stadt produzierten dauerhaften Show.

"Wir wollten eine Story erzählen, die zu Berlin, seinen Bewohnern und seinem Status als europäische Kulturhochburg gehört und daraus seine Inspiration holt. Gleichzeitig haben wir Wert auf Universalität gelegt, damit sich Menschen aus aller Welt mit der Show und ihren Figuren identifizieren können", sagt Kreativdirektor Daniel Ross.


Diese moderne Produktion erzählt die Geschichte von Nysa, eine furchtlose junge Frau, die nach Abenteuer und weitem Himmel sehnt. Mit Wissensdurst und Mut wagt sie den Schritt in das Unbekannte und wird in neue Welten transportiert. Die Figur ist inspiriert von Jugend und ihrem Verlangen, Grenzen zu sprengen, und dem Streben nach einer besseren Zukunft. Sie blickt in die Welt da draußen, um sich ein Leben vorzustellen, bei dem sie ihrer Phantasie freien Lauf lässt und keine Angst hat Risiken einzugehen. Mit dieser neuen Cirque du Soleil-Produktion soll das Publikum angeregt werden, sich nach einer Welt zu sehen, die man sich nie vorstellen konnte.

Lulu Helbæk und Simone Ferrari, die zum ersten Mal mit Cirque du Soleil kollaborieren, erklären: "Als Europäer sind wir begeistert und geehrt, die erste dauerhafte Cirque du Soleil-Show in Europa zu produzieren. Damit wird für uns ein Traum wahr. Das Projekt kommt für uns in einer Lebensphase, wo wir das dringende Verlangen verspüren, über die Ergründung des Unbekannten zu reden - ein fundamentaler Prozess für die Evolution der Menschheit und ihrer Gesellschaften. Als Kreativschaffende ist es uns ein Anliegen, die in jeder Figur verborgene Menschlichkeit ans Licht zu bringen, ihre Widersprüche und ihr Sehnen nach einer Welt zu zeigen, die sie sich bisher noch nie vorstellen konnten. Diese Show wird dich inspirieren und in eine neue Welt transportieren. Wir laden das Publikum ein, sich fallen zu lassen und eine neue, unbekannte Realität zu entdecken, wo der Himmel nicht zur greifbar ist, sondern das Streben danach die Welt verändert."


Cirque du Soleil NYSA ist die 21. dauerhafte Show und die 52. Eigenproduktion von Cirque du Soleil. Cirque du Soleil Entertainment Group ist ein globaler Marktführer im Live Entertainment. Neben der Produktion von weltbekannten Shows, die Zirkuskunst neu definieren, beschäftigt sich die kanadische Truppe kreativ mit einer Vielzahl anderer Unterhaltungsformen, darunter Multimedia-Produktionen, immersive Erlebnisse, Themenparks und besondere Events. Sie beschäftigt derzeit 4.500 Mitarbeiter aus fast 70 Ländern. Über die individuellen Projekte hinaus bemüht sich die Cirque du Soleil Entertainment Group, durch Kreativität und Kunst für Menschen, Communitys und den Planeten positive Impulse zu geben.

Informationen zu Live Nation

Live Nation Entertainment ist das weltweit führende Live-Entertainment- und eCommerce-Unternehmen. Live Nation setzt sich aus vier Marktführern zusammen: Ticketmaster.com, Live Nation Concerts, Front Line Management Group und Live Nation Network. Ticketmaster.com ist der internationale Event-Ticketing-Führer und eine der fünf größten eCommerce-Sites mit monatlich über 26 Millionen individuellen Besuchern. Live Nation Concerts produziert jedes Jahr rund um die Welt über 20.000 Shows für mehr als 2.000 Künstler. Front Line ist das weltweit führende Künstler-Management-Unternehmen und vertritt über 250 Künstler. Gemeinsam mit diesen Firmen bedient Live Nation Network als führender Anbieter von Entertainment-Marketing-Lösungen weltweit über 800 Werbekunden. Diese erhalten Zugang zu den 200 Millionen Verbrauchern, die jährlich die Live Nation-Veranstaltungen und die digitalen Plattformen besuchen.

Link: www.cirquedusoleil.com/nysa
Quellen: ots by dpa | PRNewswire | Berlinale

Anzeige