Skip to content

Hochwertige Dokumentarfilme kostenfrei

ZEIT ONLINE und Doc Alliance zeigen Dokumentarfilme kostenfrei in voller Länge.



Das Leipziger Dokumentarfilm Festival DOK Leipzig ist weltweit zu einem der größten und wichtigsten Dokumentarfilmfestivals geworden. Zur 62. Berlinale, die vom 9. bis 19. Februar 2012 stattfindet, ist Dok-Leipzig eine Kooperation mit den Internationalen Filmfestspielen in Berlin eingegangen und zeigt weitgehend unbekanntes, aber filmhistorisch sensationelles Material über das legendäre deutsch-russische Filmstudio Meschrabpom-Film in der Retrospektive der Berlinale.

Doch davon mehr Einzelheiten erst im Februar, denn seit letzter Woche zeigt ZEIT ONLINE den mehrfach prämierten Dokumentarfilm „Megacities“ von Michael Glawogger. Der Film ist für vier Wochen bis 17.01.2012 kostenfrei in voller Länge im Videobereich von ZEIT ONLINE unter www.zeit.de/video und auf Facebook unter www.facebook.com/zeitonline zu sehen.

Der Film ist Teil einer Reihe von Dokumentarfilmproduktionen, die in Zusammenarbeit mit dem Filmportal Doc Alliance Films www.dafilms.com gezeigt wird. Hinter Doc Alliance stehen sechs europäische Dokumentarfilmfestivals (CPH:DOX Copenhagen, DOK Leipzig, FID Marseille, IDFF Jihlava, Planete Doc Review Warschau und Visions du Réel Nyon).

Fabian Mohr, Mitglied der Chefredaktion und Leiter Entwicklung/Multimedia von ZEIT ONLINE:

„Unsere Nutzer lieben Dokumentar- und Kurzfilme – das hat das positive Feedback in den vergangenen Monaten deutlich gezeigt. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr über die Kooperation mit Doc Alliance. ZEIT ONLINE setzt auch bei Webvideos auf qualitativ hochwertige Inhalte, nicht auf Massenware. Die Dokumentarfilme von Doc Alliance passen deswegen hervorragend zu unserem Angebot.”

Einen guten Start ins Neue Jahr wünscht DOK Leipzig

DOK Leipzig
55th International Leipzig Festival for Documentary and Animated Film
29 Oct - 4 Nov 2012
Leipziger Dok-Filmwochen GmbH
Katharinenstraße 17
04109 Leipzig
Tel.: 0341 / 30864-10
Fax: 0341 / 30864-15
Mail: dok-news@dok-leipzig.de
Web: www.dok-leipzig.de
Member of Doc Alliance
Link: www.docalliancefilms.com


---------------------



Weitere lange abendfüllende Filme, darunter Dokumentarfilme aber auch Spielfilme des Independend Cinema sind auf Cinemander kostenlos zu sehen, die u.a. auf YouTube einen eigenen Kanal betreiben. Eine umfangreiche Datenbank, die nach Kategorien sortiert ist, kann relativ einfach bedient werden. Dabei ist die Kombination verschiedener Suchkriterien möglich. Zu den Filmen gibt es ausführliche Beschreibungen und Trailer. In voller Länge lassen sie sich ebenfalls kostenlos ansehen, man muss sich jedoch anonym registrieren, bevor die Filme frei abrufbar sind.

Über einen sogenannten 'flattr-button', eines jungen, schwedischen Unternehmens für soziales Bezahlen von Internet-Inhalten, wird es aber ermöglicht, den Filmen Spenden zukommen zu lassen. Denn zahlen für etwas, was einem gefällt passt besser zum Konzept von cinemander, als die Katze im Sack zu kaufen. Das interessanteste ist jedoch die Möglichkeit, für jeden unabhängigen Filmemacher die Plattform ebenfalls für seine Filme nutzen zu können. Dadurch kann der Bekanntheitsgrad enorm gesteigert werden, wie wir am 01.08.2010 bereits erstmals ausführlich berichteten.

Link: www.cinemander.com


Anzeige