Skip to content

Termine der Kurzfilme des 9. Kurdischen Filmfestivals in Berlin, Teil 5

Erstmals auch mit Vorstellungen von Kurzfilmen in der Ulme35 beim Verein Interkulturanstalten Westend e.V.

Als offizieller Medienpartner des 9. Kurdischen Filmfestivals in Berlin wollen wir heute in unserem 5. Teil der Berichterstattung die Kurzfilme vorstellen.

Das Programm des KURDISCHEN FILMFESTIVALS BERLIN berücksichtigt die Diversität der kurdischen Kultur und unterstreicht dabei politische und künstlerische Aspekte. Es setzt sich aus Kurz-, Dokumentar-, und Spielfilmen zusammen, und präsentiert sowohl Werke von Filmschaffenden aus den vier Teilen Kurdistans - Irak, Iran, Türkei, Syrien - und der Diaspora, als auch prägnante Werke europäischer Filmschaffender über Kurden und Kurdinnen.

Mitos-Film zeigt 38 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Im Fokus stehen dieses Jahr die weiblichen Perspektiven im kurdischen Film. Am Sonntag, den 4. August 2019, werden zum ersten Mal für einen Tag auch Filme in der Ulme35 beim Verein „Interkulturanstalten“ präsentiert.

Das Programm startet im Treff für Geflüchtete und alteingesessene Berliner aus Neu-Westend um 17:00 Uhr mit einer Lesung im Salon mit den Autorinnen Ronya Othmann, Dilan Gezaza, Cemile Sahin, Leyla Yenirce. Im Wintergarten gibt es eine Foto und Sound Installation der Künstlerin Bahar Kaygusuz aus dem Südosten der Türkei zu sehen und ab 19:45 Uhr werden sechs Filme aus dem diesjährigen Kurzfilmprogramm des Festivals gezeigt.

KURZFILME

1. "ÎLLEGAL" von Saman Mustefa

Jahr: 2018

Produktionsland: Autonome Region Kurdistan (Irak)

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch)

Länge: 8,18 min

Vorführung am Freitag, 02.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Die jungen Freunde Revin und Nechir leben in einer Kleinstadt in der konservativen Region Kurdistans. Auf der Suche nach einem ausgelassenem Leben geraten sie immer wieder in Konflikte mit ihrem religiösen Umfeld.

------------------------------

2. "Are you listening Mother" von Tuna Kaptan

Jahr: 2019

Produktionsland: Deutschland, Irak

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch, Türkisch)

Länge: 20 min

Vorführung am Freitag, 02.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Eine kurdische Mutter wird von einem türkischen Gericht zu sechs Jahren Hausarrest mit einer elektronischen Fußfessel verurteilt. Die Anklage: Unterstützung terroristischer Aktivitäten. In ihrem Garten verläuft ab sofort eine unsichtbare Grenze, die sie immer wieder überschreitet. Ihr älterer Sohn ist zerrissen zwischen Gehorsam und Auflehnung. Wie weit ist er bereit zu gehen, um seine Mutter vor weiteren Strafen zu beschützen?

------------------------------

3. "Distant" von Leyla Toprak

Jahr: 2016

Produktionsland: Türkei

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch)

Länge: 16 min

Vorführung am Freitag, 02.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Die syrische Stadt Kobanê hat im Jahr 2015 mit ihrem Kampf gegen ISIL die Welt in ihren Bann gezogen, insbesondere die Rolle einiger furchtloser Frauen. Der Film zeigt die Folgen des Krieges auf die Stadt, ihr Volk und ihre Ökologie und dokumentiert den Widerstand der Frauen gegen jahrhundertealte Schriften, die von ihnen verlangen, sich in vorgeschriebenen Formen zu verhalten. Er beobachtet die Einflüsse des Kobanê-Krieges auf Mensch und Natur, aber auch die kobanische Frauenguerilla im Kampf gegen die Ignoranz der historischen Bedeutung der Frau in der Gesellschaft.

------------------------------

4. "Saturday Day Dream" von Alper Kizilboga

Jahr: 2017

Produktionsland: Türkei

Sprachfassung: OmeU (Türkisch)

Länge: 13 min

Vorführung am Freitag, 02.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Eine kurdische Frau, die in den Vororten von Istanbul lebt, wacht wie jeden Samstag früh auf. Sie macht ein Foto von ihrem Sohn und geht zum Galatasaray-Platz. Dort trifft sie sich mit der Gruppe "Cumartesi Anneleri- Saturday Mothers". Aber heute wird alles ein wenig anders sein.

------------------------------

5. "Red Handkerchief" von Leyla Toprak

Jahr: 2015

Produktionsland: Türkei

Sprachfassung: OmeU (Türkisch)

Länge: 16 min

Vorführung am Freitag, 02.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Jene, die aus politischen Gründen von der Gesellschaft ausgegrenzt wurden, befanden sich entweder im Gefängnis oder versteckt in den Bergen oder bei Demonstrationen. Der Tanz Halay war die einzigartige Möglichkeit, das Gefühl von Freiheit an einem Ort der Begrenzung zu nachzuempfinden. Der Film erzählt von einer kollektiven Bewegung und von der Integration und Heilung.

------------------------------

6. "Pomegranate" von Brwa Vahabpour

Jahr: 2017

Produktionsland: Norwegen

Sprachfassung: OmeU (Norwegisch, Kurdisch)

Länge: 10 min

Vorführung am Samstag, 03.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Mina (8), ein in Norwegen aufgewachsenes kurdisches Mädchen, wurde indirekt zum Opfer des Krieges gegen den Terror. Sie weiß mehr über die Situation, als die Erwachsenen denken.

------------------------------

7. "Among the Ruins" von Özcan Alper

Jahr: 2018

Produktionsland: Türkei

Sprachfassung: OmeU

Länge: 12 min

Vorführung am Samstag, 03.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Der junge Lal verbringt endlose Tage allein mit sich und seinen Gedanken in einer kleinen Gefängniszelle. Ein Spatz entführt den Dichter auf eine persönliche Reise. Zwischen Traum und Erinnerung kehrt Lal in die Straßen seiner Kindheit zurück. Die Zeit steht still, die Erinnerungen sind zerstückelt und sein Volk ist verstreut.

------------------------------

8. "Panfilo" von Mehmet Aksoy (†)+ Film über Mehmet Aksoy

Jahr: 2013

Produktionsland: Italien

Sprachfassung: OmeU

Länge: 22 min

Vorführung am Samstag, 03.08.2019, um 16:00 Uhr im Kino Moviemento

Der Kurzfilm Panfilo erzählt die Geschichte von Vätern und Söhnen in drei Generationen der 1970er Jahre. Tod, Verlust aber auch Heilung durch Liebe und Vergebung werden durch einen Gewaltakt nachvollzogen, der die Dinge für immer verändert. Der Regisseur des FIlms, Mehmet Aksoy, der im Alter von 32 Jahren gestorben ist, war ein britisch-kurdischer Filmemacher und Journalist. Er wurde bei einem Angriff durch den IS getötet, als er den Kampf zwischen kurdischen Truppen und Isis in Raqqa in Nordsyrien dokumentierte.

------------------------------

9. "Shouted from the Rooftops" von Beri Shalmashi

Jahr: 2017

Produktionsland: Autonome Region Kurdistan (Irak), Niederlande

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch)

Länge: 7 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Eine romantische Geschichte spielt im Herzen einer vom Krieg zerrütteten kurdischen Stadt. Als Sherin zum Kampf aufbricht, bleibt ihr verzweifelter Geliebte Ferhat zurück und wartet auf ihre Rückkehr.

Im interkulturellen Treffpunkt Ulme35 (Ulmenallee 35, in 14050 Berlin-Westend) werden außerdem die fünf nachfolgend aufgelisteten Filme gezeigt.

------------------------------

10. "Pantor" von Tahsin Özmen

Jahr: 2018

Produktionsland: Türkei

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch)

Länge: 15 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Der Kurzfilm PANTOR spielt Anfang des 20. Jahrhunderts während der Einführung der Modernisierungsgesetze in der Türkei. Männer müssen nun in den Städten bestimmte Hosen und Hüte tragen. Dilo möchte einen Spiegel kaufen. Es gibt nur ein Paar Hosen und einen Hut, den die Dorfbewohner abwechselnd bei Stadtbesuchen tragen. Dilo beschließt, die Kleider des Dorflehrers zu stehlen.

------------------------------

11. "My Brother Amal" von Christopher Wollebeck

Jahr: 2018

Produktionsland: Norwegen

Sprachfassung: OmU (Kurdisch, Norwegisch)

Länge: 22 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Sami und sein älterer Bruder Amal wohnen in einer Pflegeeinrichtung für unbegleitete Minderjährige. Amal plant eine Flucht, aber die Dinge ändern sich plötzlich, als ein Vogel in ihr Fenster stürzt. Sami beschließt, das Vogelleben zu retten.

------------------------------

12. "The Shephard" von Brwa Vahabpour

Jahr: 2018

Produktionsland: Norwegen

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch, Norwegisch)

Länge: 17 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Eine kurdische Familie fährt zu einer Hochzeit. Ein Reh wird angefahren. Der Vater, Aram versucht es zu retten. Die Entscheidung über Leben oder Tod des Tieres offenbart sich als innerer Kampf um seinen Platz sowohl in seiner neuen Heimat als auch in seiner eigenen Familie.

------------------------------

13. "Hevi von Mohammad" Shaikhow

Jahr: 2018

Produktionsland: Frankreich, Syrien, Katar

Sprachfassung: OmeU (Kurdisch)

Länge: 20 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Hévi und Walat, ein junges kurdisches Flüchtlingspaar, treffen einen Menschenschmuggler, um die Grenzen zu einem Ort der Freiheit zu überschreiten.

------------------------------

14. "Colorblind" von Zanyar Adami

Jahr: 2019

Produktionsland: Schweden

Sprachfassung: OmU (Schwedisch)

Länge: 6:37 min

Vorführung am Sonntag, 04.08.2019, um 19:45 Uhr in der Ulme35

Arash übernachtet mit seiner Freundin in einem Hotel und möchte frühstücken. Doch schon dieses einfache Vorhaben wirft ihn in Situationen mit rassistischem Unterton.

------------------------------

Links Kinos: babylonberlin.eu | www.moviemento.de | Ulme35

Link Festival: www.kurdisches-filmfestival.de

Filmtrailer oder Standfotos der Filme finden Sie auf der Webseite des Festivals.

Quellen: Zoom Medienfabrik | Kurdisches Filmfestival

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige