Skip to content

Die Nominierten der First-Steps-Award 2018 stehen fest

Von 224 Einreichungen wurden 36 Filme in 9 Kategorien nominiert.

Der deutsche Nachwuchspreis »FIRST STEPS« ist der Wettbewerb für Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen. Die Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt online am gestrigen Dienstag, den 14. August 2018. Von 224 spannenden, überraschenden und außergewöhnlichen Filme wurden 36 Werke in 9 Kategorien nominiert. Davon sind 5 Filme doppelt nominiert. Drei Nominierungen gehen nämlich auch an Darsteller*Innen und je eine Nominierung an eine Kamerafrau sowie an eine Nachwuchsproduzentin.

Die Verleihung der 19. FIRST STEPS Awards findet am Montag, den 24. September 2018 im Stage Theater des Westens in Berlin statt. Es werden insgesamt 115.000 Euro an dotierten Preisen vergeben.

Nominierte - FIRST STEPS 2018

Drehbuchpreis (dotiert mit 10.000 Euro)

"Am Ende der Schuld", Drehbuch: Alexandra Groß (Filmakademie Baden-Württemberg)

"Der Storch ist tot", Drehbuch: Janett Lederer (Filmakademie Baden-Württemberg)

"Vesta", Drehbuch: Katja Klengel (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

Abendfüllende Spielfilm (dotiert mit 20.000 Euro)

"Blue My Mind", Regie: Lisa Brühlmann (Zürcher Hochschule der Künste)

"Hagazussa", Regie: Lukas Feigelfeld (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

"Jibril", Regie: Henrika Kull (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

"Luz", Regie: Tilman Singer (Kunsthochschule für Medien Köln)

"Oray", Regie: Mehmet Akif Büyükatalay (Kunsthochschule für Medien Köln)

"Sarah spielt einen Werwolf", Regie: Katharina Wyss (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

Mittellanger Spielfilm (dotiert mit 15.000 Euro)

"Am Himmel", Regie: Magdalena Chmielewska (Filmakademie Wien)

"Bevor ich vergesse / 'abl ma 'ansa", Regie: Mariam Mekiwi (Hochschule für Bildende Künste Hamburg)

"On the Other Side of the Pillow a Rose Was Blossoming", Regie: Dragana Jovanovic (Kunsthochschule für Medien Köln)

Kurz- und Animationsfilm (dotiert mit 10.000 Euro)

"100 EUR", Regie: Aleksey Lapin (Filmakademie Wien)

"In der Zwischenzeit / Meanwhile", Regie: Mate Ugrin (Hochschule für Bildende Künste Hamburg)

"Nosis", Regie: Vincenz Neuhaus (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

"Räuber & Gendarm", Regie: Florian Maubach (Kunsthochschule Kassel)

"Was bleibt", Regie: Eileen Byrne (Hochschule für Fernsehen und Film München)

Götz-George-Nachwuchspreis für junge Schauspielerinnen und Schauspieler (dotiert mit 10.000 Euro)

Susana Abdulmajid in "Jibril" (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

Zejhun Demirov in "Oray" (Kunsthochschule für Medien Köln)

Loane Balthasar in "Sarah spielt einen Werwolf" (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

Dokumentarfilm (dotiert mit 15.000 Euro)

"Closing Time", Regie: Nicole Vögele (Filmakademie Baden-Württemberg)

"Let the Bell Ring", Regie: Christin Freitag (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

"Tackling Life", Regie: Johannes List (Hochschule für Fernsehen und Film München)

"Thinking like a Mountain", Regie: Alexander Hick (Hochschule für Fernsehen und Film München)

"Tracing Addai", Regie: Esther Niemeier (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

Michael-Ballhaus-Preis für Kameraabsolvent*Innen (dotiert mit 10.000 Euro)

"Hagazussa", Kamera: Mariel Baqueiro (Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin)

"Rå", Kamera: Aleksandra Medianikova (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

"Kindsein - Ich sehe was, was Du nicht siehst!", Kamera: Lilian Nix (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

NO FEAR Award für Nachwuchsproduzent*Innen (dotiert mit 10.000 Euro)

"früher oder später", Produktion: Marius Ehlayil (Hochschule für Fernsehen und Film München)

"Tracing Addai", Produktion: Britta Strampe (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf)

"Zum Goldenen Lama", Produktion: Helena Hofmann (Filmakademie Baden-Württemberg)

Werbefilm (dotiert mit 10.000 Euro)

"Earl Hernest IV.", Regie: Moritz Rautenberg (Hochschule für Fernsehen und Film München)

"Head", Regie: Zornitsa Dimitrova (Filmakademie Baden-Württemberg)

"myBorder’s joyFence", Regie: Michael Kranz (Hochschule für Fernsehen und Film München)

"The Man with a Coin", Regie: Christian Schilling (Filmakademie Baden-Württemberg)

"Real News 1-3", Regie: Fabian Carl (Hochschule für Fernsehen und Film München)

Informationen zu allen 224 Einreichungen können hier nachgelesen werden. Mit dem Ehrenpreis des First Steps Awards wird der scheidende Berlinale-Direktor Dieter Kosslick ausgezeichnet.

Link: www.firststeps.de

Quellen: Deutsche Filmakademie | Blickpunkt:Film

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige