Skip to content

iSFF – Institut für Schauspiel, Film- Fernsehberufe – neues Programm 2019

Programm 1/2019 des Institut für Schauspiel, Film- Fernsehberufe an der VHS Berlin Mitte.

Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildungen in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Es bietet für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv für bestimmte Berufsbilder weiterzubilden. So können sie die eigene Karriere festigen, sich beruflich weiterentwickeln oder innerhalb der Branche umsatteln. Dabei paart das iSFF immer tagesaktuelles Produktionswissen mit Top-Dozenten aus der Branche.

Leider konnten wir das neue Herbstprogramm, das im Oktober mit geförderten Lehrgängen zum Regieassistenz Film TV/1st AD begonnen hatte, bei uns nicht rechtzeitig berücksichtigen.

Auch Deutschlands erster geförderter Lehrgang zum Script Supervisor, eine der wichtigsten Bezugspersonen für die Regie am Set bei internationalen Koproduktionen in Deutschland, der für vier Wochen Ende November 2018 startete, lies sich bei uns nicht mehr rechtzeitig unterbringen.

Dagegen gibt es beim iSFF schon seit Jahren immer wieder den geförderten, halbjährigen Lehrgang Produktionsleiter/in mit IHK-Prüfungsvorbereitung, der zwar ebenfalls schon Mitte November begann, aber immer wieder neu aufgelegt wird.

Anmeldungen für die Lehrgänge und Workshops in 2019 werden bereits entgegengenommen und beginnen in den für uns so wichtigen Sektionen Film und Filmschauspiel Mitte März mit den nachfolgend einzeln aufgeführten, geförderten Lehrgängen und Workshops. Um frühzeitige Anmeldung wird gebeten, um eventuell rechtzeitig Fördermittel beantragen zu können.

Programm 1/2019

Film/TV

Geförderter Lehrgang

Producer*in mit IHK-Prüfungsvorbereitung

Dauer: 01.04. – 24.07.2019

montags-freitags 10.00-17.45 Uhr

Ort: Studio 1

Seestraße 64, 13347 Berlin

Führungskräfte der Branche vermitteln das künstlerische, kaufmännische, organisatorische und juristische Fachwissen, das für die Ausübung dieses Berufes benötigt wird und bereiten auf die entsprechende IHK-Prüfung vor. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein Fernseh- oder Kinoformat und präsentiert dieses einer Expertenrunde.

Last but not least werden Handlungsstrategien erarbeitet, um Projekte erfolgreich zu entwickeln und durchzuführen. Jeder Teilnehmer erarbeitet eine präsentationsfähige Stoffidee sowie ein marktfähiges Konzept für ein TV- oder Kinoformat und stellt dieses einer Expertenrunde vor. Der Lehrgang bietet zudem die Möglichkeit der Netzwerkbildung mit Entscheidern der Branche.

Filmschauspiel

Geförderter Lehrgang

Casting-Training: national & international

Dauer: 18.03. – 12.04.2019

Ort: Studio 2

Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Uwe Bünker und zwei weitere international tätige Casting Directors bereiten Schauspieler*innen auf Castings im In- und Ausland vor. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der praktischen Arbeit vor der Kamera weiter und befähigen die Teilnehmer*innen so, bei nationalen und internationalen Castings zu überzeugen. Zusätzlich werden diese durch Coaching unterstützt.

Im Rahmen dieses Lehrgangs werden Schauspieler*innen gezielt für Castings im nationalen und internationalen Raum vorbereitet. Die Trainings leiten führende Casting Directors aus dem europäischen Raum und den USA. Individuelles Coaching trägt darüber hinaus zum Erfolg bei.

Die praktischen Übungen vor der Kamera sollen die Teilnehmer*innen befähigen, Caster*innen zu überzeugen und auf den Punkt „abliefern“ zu können. Ängste und Unsicherheiten werden abgebaut, so dass im Casting jederzeit sicher agiert werden kann.

Der Unterricht erfolgt teilweise in englischer Sprache.

++++++++++++++++

Geförderter Lehrgang

Camera Actors Studio

Dauer: 23.04. – 20.08.2019

Ort: Studio 1

Seestraße 64, 13347 Berlin

Die intensiven Trainings vor und hinter der Kamera ermöglichen es Schauspieler*innen, erfolgreich für Film und Fernsehen zu arbeiten. Die Lehrgangsleitung liegt bei dem erfahrenen Regisseur Detlef Rönfeldt. Neben der Szenenarbeit werden diverse Kurzfilme mit renommierten Gastregisseuren gedreht. Für ihr Showreel erhalten die Teilnehmer*innen professionell produziertes und geschnittenes Material, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist.

Der Lehrgang ist eine gezielte Weiterbildung für Schauspieler*innen, die erfolgreich für Film und Fernsehen arbeiten wollen. Die Teilnehmer*innen setzen sich umfassend mit der Arbeit vor und hinter der Kamera auseinander und erhöhen damit ihre Chance, in Film- und Fernsehproduktionen besetzt zu werden.

Der Lehrgangsleiter Detlef Rönfeldt, Filmregisseur mit internationaler Reputation, wird durch ein erfahrenes Dozententeam unterstützt. Alle sind Branchenprofis, die in der Film-/TV-Branche fest verankert sind.

Die Teilnehmenden erhalten für Bewerbungszwecke am Ende des Lehrgangs professionell produziertes und geschnittenes Filmmaterial, das qualitativ mit hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen vergleichbar ist. Es handelt sich um Szenen, Monologe und um Kurzfilme. Letztere werden unter der Leitung renommierter Gastregisseure im Rahmen des Lehrgangs gedreht.

++++++++++++++++

Geförderter Lehrgang

Karriere-Tools: Film/TV-Theater-Synchron

Dauer: 13.05. – 20.06.2019

Ort: Studio 2

Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

Gemeinsam mit erfahrenen Expert*innen der Bereiche Film und Fernsehen, Theater, Werbung, Synchron, Hörspiel und Hörbuch schult der renommierte Casting Director Uwe Bünker die Fähigkeiten der Teilnehmer*innen, sich in den genannten Teilsegmenten der Branche gezielt zu positionieren. Ein international gefragter Fotograf führt ein Fotoshooting durch. Jeder Teilnehmer erhält fünf Fotos zur freien Verfügung.

Der „rote Teppich“ und mediale Aufmerksamkeit sind Ziel vieler Schauspieler*innen, eine gute Auftragslage hingegen ist Existenzgrundlage. Doch der Weg dorthin wird nicht allein durch Talent geebnet. Für den beruflichen Erfolg ist auch eine optimale Selbstdarstellung wichtig, genauso wie die Fähigkeit, sich in allen Teilsegmenten des Berufes wie Film/TV, Theater, Werbung, Synchron, Hörspiel/Hörbuch bewähren zu können. Dieser Lehrgang bündelt sämtliche Tools, die Schauspieler*innen benötigen, um zu einer möglichst stabilen Auftragslage zu kommen.

Professionals der Branche geben den Teilnehmenden die nötigen Mittel an die Hand: von der Karriereberatung in individuellen Coachings, einem Shooting mit einem renommierten Fotografen, der auch berühmte Stars in Szene gesetzt hat, bis hin zu einer gezielten Überarbeitung von Bewerbungsunterlagen, die vor allem die „personality“ widerspiegeln sollten.

Zudem bereitet Casting Director und Lehrgangsleiter Uwe Bünker auf die Anforderungen bei Castings vor und unterstützt die Schauspieler*innen in Einzelfeedbacks bei ihrer Performance vor der Kamera. Ein Vorsprechen, eröffnet den Teilnehmenden darüber hinaus die Möglichkeit, einem Theaterregisseur erarbeitete Rollen zu präsentieren, um so wertvolle Impulse für die eigene weitere Arbeit auf der Bühne zu bekommen. Informationen zu wichtigen Branchenkontakten und zu Netzwerken tragen darüber hinaus zum beruflichen Erfolg bei.

Neben den Bereichen Film/TV und Theater werden auch die Möglichkeiten der Selbstpositionierung z.B. in den Bereichen Werbung, Synchron- und Mikrofonsprechen ausführlich behandelt. Branchenprofis stellen die Anforderungen, Bewerbungsmöglichkeiten und Erfolgschancen in diesen, für die Teilnehmer*innen möglicherweise weniger vertrauten, Berufsfeldern dar. Auch hier geht es darum, die eigene Persönlichkeit und das Know-how bewusst zu platzieren. „Attraktiv“ ist, was originär und unverwechselbar ist.

++++++++++++++++

Synchron

Geförderter Lehrgang

Synchron-, Mikrofonsprechen & Tonregie

Dauer: 22.02. – 18.04.2019

Ort: Akademie für Professionelles Sprechen

Brandenburgische Str. 22, 10707 Berlin

Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher*in vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten als Sprecher*innen unternehmerisch tätig zu werden. Auf diese Weise eröffnet sich für die Teilnehmer*innen ein breiteres berufliches Tätigkeitsspektrum.

Sprechen, insbesondere das Mikrofonsprechen für alle Sparten hat sich in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einer vielfältigen, anspruchsvollen, künstlerischen Tätigkeit entwickelt.

Sprechen ist mehr als Lesen. Die Arbeit der Sprecher*innen ähnelt der Arbeit der Schauspieler*innen vor der Kamera. Sprechen ist brisant, szenisch und vor allem emotional.

Sprechen ist Film: Allein durch die Stimme und sprecherische Gestaltung kann man einen Film gezielt in den Köpfen entstehen lassen. Auf diese Kraft der Imagination setzen Tonstudios, Hörspielverlage, Synchronstudios, Film- und TV-Produktionen, Radiosender, Werbeagenturen und Neue Medien.

Zwei Ebenen sind beim Mikrofon- bzw. Synchronsprechen zu unterscheiden: Der Klang der natürlichen Stimme, ihre eigene unverwechselbare Charakteristik und das, was wir mit der Stimme kreativ gestalten – die inhaltlichen und emotionalen Aussagen eines Textes. Die Stimme als Instrument der Sprecher*innen muss ausgebildet, gepflegt und beherrscht werden, um gestalten zu können, was wir mitteilen möchten. Eine solide handwerkliche Basis ist die Voraussetzung für den Erfolg beim Synchron- oder Mikrofonsprechen.

Die Bedeutung der Stimme, bzw. der sprecherischen Leistung erlebt man, wenn z.B. eine beliebte Schauspielerin bzw. ein beliebter Schauspieler oder internationaler Star plötzlich anstelle seines deutschen Stammsprechers eine andere Stimme erhält, oder der vertraute Radiomoderator nicht mehr „on Air“ zu hören ist.

Neben der gezielten Vorbereitung auf Synchron- und Mikrofonsprechen vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus weitere berufliche Perspektiven für das Tätigkeitsspektrum der Teilnehmer*innen.

++++++++++++++++

Special Interest: Workshops

Truth in Acting: Die Hecke-Methode

Datum: 01.-03.03.2019

Ort: Studio 1

Seestr. 64,13347 Berlin

In jahrelangen Beobachtungen und der Arbeit am und mit dem Körper hat sich die Hecke-Methode entwickelt. Ein aus der Selbstwertschätzung geborenes stabiles Schauspiel zu etablieren, das in seiner Kraft die Zuschauer nicht bedient, sondern sie spiegelt, ist hier Grundstein und Methode. Es gilt hierbei vor allem die Achtsamkeit und Wahrnehmungsfähigkeit über das Selbst zu verfeinern und den Körper wertzuschätzen. Durch ihn lassen wir die Geschichte klingen. Jeder ist in seinem individuellen Ausdruck gefragt.

Weitere Informationen zum Workshop hier.

++++++++++++++++

VFX: Visual Effects

Datum: 16.03.2019

Ort: Studio 1

Seestr. 64,13347 Berlin

Rayk Schroeder, VFX- und Compositing-Supervisor, der an vielen großen Produktionen, wie z.B. der ersten deutschen Netflixserie „Dark“ beteiligt war, führt in die Welt der Visual Effects (VFX) ein, mit deren Hilfe spektakuläre Filmszenen entstehen, die so niemals hätten gedreht werden können. Es geht u.a. um die Verwendung von Greenscreen, Bluescreen oder Rotoscoping und um Dos and Don`ts beim Dreh.

Weitere Informationen zum Workshop hier.

++++++++++++++++

Der Weg in die Filmbranche: Potenziale entwickeln

Datum: 16.03.2019

Ort: Studio 1

Seestr. 64,13347 Berlin

Was braucht es, um ein Casting erfolgreich zu bestehen? Wie kann ich ein einprägsames Profil aufbauen? Verfüge ich über das „gewisse Etwas“, und kann ich damit jede Rolle zu „meiner Rolle“ machen? Karin Kleibel, erfahrener Talent Coach, bringt dabei Elemente und Übungen aus den Methoden des systemischen Coachings, der positiven Psychologie und der Gestaltarbeit zur Anwendung.

Weitere Informationen zum Workshop hier.

++++++++++++++++

Drehbuchförderung

Datum: 06.-07.04.2019

Ort: Studio 1

Seestr. 64,13347 Berlin

Der Workshop unter Leitung von Brigitta Manthey bietet eine Übersicht aktuell vorhandener Angebote für eine Drehbuchförderung in Deutschland mit einem erweiterten Blick in den europäischen Raum. Thematisiert werden Förderkategorien, Förderangebote und Ausschreibungen sowie die Anforderungen für eine Antragsstellung. Die Bedingungen für eine erfolgreiche Präsentation meiner Idee als Autor*in vor Förderinstitutionen und anderen potenziellen Partner*innen werden dargestellt.

Weitere Informationen zum Workshop hier.

++++++++++++++++

„Die dritte Person“ – Anbieten ohne Anbiedern

Datum: 06.-07.04.2019

Ort: Studio 1

Seestr. 64,13347 Berlin

Wie können Kreative für sich selbst das geeignete Sprachrohr werden? Dies legt Alina Gause, gefragte Beraterin für Künstler*innen in ihrem Workshop anhand von Übungen, Fallbeispielen und dem Austausch im Gespräch dar. Die Teilnehmer*innen des Workshops entwickeln neue Perspektiven und Strategien, wie sie ihr Leben als Künstler*innen selbstbestimmt und erfüllt gestalten und ein offenes Ohr bei ihrem Gegenüber finden können.

Weitere Informationen zum Workshop hier.

++++++++++++++++

iSFF Berlin

Institut für Schauspiel Film- und Fernsehberufe

an der VHS Berlin Mitte

Linienstr. 162, 10115 Berlin

Tel.: (030) 90 18 374 43

Mail: info@isff-berlin.eu

Web: www.isff-berlin.eu

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige