Skip to content

Batman "The Dark Knight" im IMAX 2D Experience


Am 23. Juli hatten wir es bereits angekündigt, jetzt ist es soweit. Mit dem offiziellen deutschen Start vom neuen Batman Film "The Dark Knight" wird der Film exklusiv auch im IMAX Kino im Berliner Sony Center gezeigt.

Brillante Bilder und gigantischer Sound. Das IMAX Kino im Sony Center zeigt ab dem 20. August als einziges IMAX Kino in Deutschland den Welterfolg in unvergleichlicher Bild- und Soundqualität. Die Projektion im gigantische Digital Surround Sound der 25.000 Watt-Anlage mit brillanten, überlebensgroßen Bildern auf der 588 m² Riesenleinwand in 2-D wurde nur dadurch möglich, dass "The Dark Knight" der erste Spielfilm ist, der mit IMAX-Kameras gedreht wurde. Regisseur Christopher Nolan weitet mit seinem innovativen Pilotprojekt den Handlungsspielraum der Geschichte aufs Maximum aus. Das IMAX-Format bringt Batman und Joker auf die größtmögliche Leinwand und bietet ein atemberaubendes Kinoerlebnis, in dem die Zuschauer den Film so intensiv wie nie erleben können. Im Gegensatz zu unserer ersten Vermutung, handelt sich nicht um eine 3D Version des Filmes. Allerdings ist das neue IMAX Experience Verfahren allein schon atemberaubend. Mit "Monsters vs. Aliens" folgt aber bald der erste echte IMAX 3D Experience Film und mit "How to Train Your Dragon" und "Shrek Goes Fourth" werden weitere IMAX 3D Experience Filme folgen, die ein räumliches Vergnügen zeigen. Allerdings werden dazu spezielle Brillen benötigt, die am Eingang des Kinos ausgehändigt werden.

Wir haben uns in der Mitternachts-Preview am 20. August den Batman Film bereits angesehen und sind auch von der 2D Bildtechnik beeindruckt. Seitdem der Royal Palast im Berliner Europa Center mit der ehemals größten gekrümmten Leinwand abgerissen wurde, gibt es für Sonys IMAX Leinwand in Berlin keine vergleichbare Konkurrenz mehr. Die Royal Palast Leinwand war zwar breiter und für die ehemaligen Cinemascope Filme extra gekrümmt, aber lange nicht so hoch. Die steilen Ränge im IMAX lassen einen phantastischen Blick zu, ohne störende Beeinträchtigung durch zu groß geratene Vordermänner. Und dennoch ist das Kinoerlebnis nicht durchgehend berauschend. Es sind tatsächlich nur einige Schlüsselszenen im IMAX Verfahren gedreht worden. Dazu gehören insbesondere die Außenaufnahmen, die Stadtansichten und die wahnsinnigen Verfolgungsfahrten. Bei den meisten Innenaufnahmen ist das Bild oben und unten beschnitten und herkömmlich im Breitbildverfahren auf die nicht gekrümmte Leinwand projiziert. Erst die IMAX Szenen, mit dem wesentlich größeren Filmbild, füllen den kompletten Screen und beeindrucken mit viel schärferen Bildern. Geschickter Bildschnitt stört beim Umschalten zwischen den Formaten glücklicherweise relativ wenig. Der Ton ist dagegen durchgängig bombastisch und dürfte in keinem anderen Kino ähnliche Effekte erreichen. Ob die doppelt so teure Kinokarte einem das mehr an Technik wert ist, muss jeder selber entscheiden. Tatsächlich gibt es nur fünf IMAX Kinos auf der Welt, die diese Warner Bros. Pictures Fassung zeigen können. Vier befinden sich in den USA und ein Kino in Europa, nämlich das Sony Cinestar Cinema in Berlin.

Bei der von uns betrachteten deutschen Filmversion gab es übrigens keine Unterbrechung. Die amerikanische OV-Fassung soll für einen Rollenwechsel dagegen eine Intermission benötigen. Da das IMAX-Filmbild viel größer als herkömmlicher 70mm Film ist, müssen auch die Filmspulen größer sein. Bei langen Filmen reicht dazu die Kapazität der Filmteller nicht aus. Sony arbeitet aber bereits an einer digitalen IMAX Projektion, die von gigantischen Festplatten abgespielt werden kann. Zukünftige Filme werden dann keine Kapazitätsengpässe mehr haben und vielleicht bald durchgängig im großen Bildformat projiziert werden können, damit die ganze Leinwand immer ohne Kasch gefüllt ist.

Zur Story ist nicht viel zu sagen: der Kampf um Gotham geht weiter. Batman (Christian Bale) plant, das organisierte Verbrechen in seiner Stadt endgültig zu zerschlagen. Tatkräftige Unterstützung bieten ihm Lieutenant Jim Gordon (Gary Oldman) und Staatsanwalt Harvey Dent (Aaron Eckhart). Der Erfolg des Dunklen Ritters erscheint bereits sicher. Doch sein genialer Erzfeind schläft nicht: The Joker († Heath Ledger) will Gotham mit allen Mitteln ins anarchische Chaos stürzen und zwingt Batman auf den schmalen Grat zwischen Gerechtigkeit und Rache...

Heath Ledger in der Rolle des Joker spielt einmalig und übertrumpft den legendären Jack Nicholson als Joker in der Batman Version von 1989 noch einmal deutlich. Christian Bale als Batman fand ich blass und farblos. Das "Gute" hat oft einen schweren Stand in einer Gesellschaft voller Korruption und Eitelkeiten.


Tickethotline: 01805-118811
Kosten: 24h, 14 Ct / Min. Mobilfunk ggf. teurer
oder online Buchung unter: Cinestar IMAX Berlin
Die Karten können per Kreditkarte bezahlt und sofort selber ausgedruckt werden. Ein Warten an der Kasse wird somit überflüsig, denn der gedruckte Barcode entspricht einer gültigen Eintrittskarte.

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen