Skip to content

15. Europäisches Kurzfilmfestival unabhängiger Filmautoren


Am 03. und 04. April 2009 veranstalten ars cinema berlin e.V. und die Stiftung West-Östliche Begegnungen das 15. Europäisches Kurzfilmfestival unabhängiger Filmautoren.




Das Festival, das auch von den Berliner Schmalfilm-Freunde e.V. mitgetragen wird, richtet sich zwar vornehmlich an Amateurfilmer, dennoch werden die Ausschreibungen international formuliert, weil vor allem Beteiligungen aus vielen osteuropäischen Ländern erwartet werden. Seit 1974 werden intensive Beziehungen zum Filmstudio in Ústí nad Labem und dem Filmstudio in Zlín in der Tschechischen Republik gepflegt, weshalb die Filmausschreibung speziell in dieser Sprache auf der Homepage von ars cinema berlin e.V. eingestellt wurde. Gute Beziehungen bestehen ebenso zum Verband Österreichischer Film-Autoren, die bisher fast jedes Jahr mit Beiträgen auf dem Festival vertreten waren, wie auch zum Bundesverband Deutscher Filmautoren e.V. (BDFA).

Zum 15. Mal findet das Festival im Kulturzentrum WABE in Prenzlauer Berg statt. Doch diesmal könnte es das letzte Mal sein, denn wie uns telefonisch mitgeteilt wurde, ist jedes Festival auf Gelder von Sponsoren angewiesen und darin besteht seit der wirtschaftlichen Krise Mangelware. Übrigens trägt das Festival seit der fünftletzten Veranstaltung den Untertitel "5. Berliner Fenster - grenzenlos", um an die geänderten Ausschreibungsbedingungen innerhalb der neuen EU-Grenzen anzuknüpfen und das Festival eventuell unter dem neuen Namen doch fortführen zu können. Das Festival verstand sich von Anfang an als ein Dialogforum zwischen Ost und West bei dem im Zentrum das gegenseitige Kennen lernen stehen. Wichtige und viele diskutierte Themen sind dabei vor allem die rasanten Veränderungen in Mittel- und Osteuropa und die Reflexion auf unsere europäische Identität.

Das Formular zur Filmanmeldung hatten wir bereits am 26. November 2008 im BAF-Blog eingestellt, doch in den letzten Tagen ging es in die Endphase. Insgesamt wurden 151 Filme mit einer Gesamtlauflänge 1235 Minuten eingereicht, das sind mehr als 20½ Stunden. Eine Auswahl-Kommission hat bisher 46 Filme mit einer Gesamtlauflänge von 361 Minuten ausgewählt. Darunter befinden sich Filme von 1 Minute bis zu 22 Minuten Länge. Viele gute Filme konnten leider nicht in das Wettbewerbs-Programm aufgenommen werden, denn Filme deren Autoren extra angereist kommen und alle Strapazen einschließlich rigider Visabestimmungen auf sich nehmen um am Festival teilzunehmen, bekommen den „Anwesenheitsbonus“ - denn was ist ein Festival ohne Gäste!

Veranstaltungsort:
WABE im Kulturareal Thälmannpark
Danziger Str. 101
10405 Berlin-Prenzlauer Berg
Tel./Fax (030) 902953850
Web: www.wabe-berlin.de

Die Veranstaltung wurde um einen Tag gekürzt. (update)
Fr. 3.4.09 von 16:30-21:00 Uhr
Sa. 4.4.09 von 10:30-19:00 Uhr; Siegerehrung um 20:00 Uhr

Im Anschluß an die jeweiligen Filmprogramme findet an beiden Tagen eine Jurydiskussion mit Margit Voss, Roland Gräf, Ralf Schenk und Gunther Scholz statt. Moderation Prof. Dr. sc. Dieter Wiedemann, Präsident der HFF „Konrad Wolf“ (Schirmherr)
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen und Vorführungen ist frei!

Geschäftsadresse:
ars cinema berlin e. V.
Pistoriusstr. 31
13086 Berlin-Weißensee
Tel./Fax (030) 9269250
Web: www.ars-cinema.de


Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!