Skip to content

Nach dem kurdischen Jubiläumsfestival folgt das 10. Litauische Filmfest in Berlin

Erfolgreicher Abschluss des kurdischen Filmfestivals - gefolgt vom Litauischen Filmfestival in Berlin.



Zum 10. Mal fand in Berlin das KURDISCHE FILMFESTIVAL BERLIN statt. Im Jubiläumsjahr konnten auch die Cineasten außerhalb der deutschen Hauptstadt das umfangreiche Festivalprogramm genießen. Wegen der Corona-Pandemie waren erstmals viele der Filme bundesweit und manche sogar weltweit auf der neuen Festival-Online-Plattform vom 8. - 14. Oktober 2020 verfügbar.

Fast 1,200 Besucher*innen kamen in den Kinos Babylon, Moviemento, fsk sowie in der Veranstaltungsstätte Ulme 35, um die rund 50 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmvorführungen zu sehen. Darüber hinaus konnten über 200 Tickets für die Online-Plattform des Festivals verkauft werden.

Neues Highlight im Festivalprogramm war der Kurzfilmwettbewerb, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfand.

Die Gewinner sind:

1. Platz dotiert mit 1.500 Euro: "THE OTHER" von Saman Hosseinpuor

Jurybegründung:
„Ein Mann trauert mit seiner Tochter um seine Ehefrau. Doch dann kommen ihm Zweifel. Es entwickelt sich ein psychologisches Drama. Mit viel Suspense, in klaren Bildern erzählt und mit einem starken Hauptdarsteller, der ganz ohne Worte auskommt, greift hier alles ineinander: Realismus und Traum, Metaphorik und soziale Aussage. Weit mehr als eine bloße Adaption, findet der Film seine Stärke im Eintauchen in eine sprachlose Welt, in geschickter Balance zwischen Abgrund und Hoffnung. Saman und Akos erzählerische Präzision und die Ausgewogenheit ihrer Stilmittel überzeugen in diesem eindrücklichen Filmerlebnis.“


2. Platz dotiert mit 1.000 Euro: "I WILL WAIT" von Mohammad Sherwani

3. Platz dotiert mit 500 Euro: "HUSH!" von Nursel Doğan

Das 10. Kurdische Filmfest konnte kurz vor neuen Corona-Beschränkungen erfolgreich zu Ende geführt werden. Ergänzt wurde das Filmprogramm durch Rahmenveranstaltungen wie Filmgespräche, Podiumsdiskussionen und Konzerte.

Link: www.kurdisches-filmfestival.de

+++++++++++++++++



10. LITAUISCHES KINO GOES BERLIN
45 Filme in den Kinos ACUD & Sputnik // Retrospektive // Präsenzveranstaltung & Online-Screenings

Das Jubiläumsprogramm des 10. LITAUISCHES KINO GOES BERLIN ist online. Vom 28. Oktober bis 1. November 2020 werden insgesamt 45 Lang- und Kurzfilme aus Litauen, Estland und Lettland in den Kinos Sputnik und Acud präsentiert.

Neben neuen Produktionen sowie Festival-Highlights werden in einer Retrospektive auch Klassiker der Filmgeschichte gezeigt.
In der Sektion FESTIVAL PEARLS präsentiert das Festival vier Langfilm-Highlights des aktuellen litauischen Kinos. Für diese vier Langfilme können während des Festivals on-Demand-Tickets erworben werden. Darüber hinaus ist der Klassiker "A SMALL CONFESSION" (MAŽA IŠPAŽINTIS aus dem Jahre 1971 von Algirdas Araminas ebenfalls vom 28. Oktober bis 1. November 2020 auf www.kinofondas.lt online verfügbar (nur in Deutschland).

Die besten litauischen Kurzfilme der letzten beiden Jahren gehen in den vier Programmen der SHORT FILM COMPETITION ins Rennen um den Publikumspreis. Zu sehen sind hier unter anderem COMMUNITY GARDENS (2019) von Vytautas Katkus. Der Spielfilm über das Ende einer dysfunktionalen Vater-Sohn-Beziehung lief 2019 in Cannes und wurde vielfach ausgezeichnet. Die Animation FILM CREW IN QUARANTINE (2020) von Robertas Nevecka zeigt, mit welchen Mitteln Filmschaffende versuchen, während der Quarantäne Zeit totzuschlagen. In der Knetanimation MATILDA AND THE SPARE HEAD (2020) von Ignas Meilūnas braucht die wissbegierige Matilda bald einen Ersatzkopf für all die wichtigen Informationen, die sie gelernt hat. Doch dann beginnt die Verwirrung zwischen den beiden Köpfen...

Neben dem Filmprogramm mit der ganzen Bandbreite der baltischen (Film-)Kultur , veranstaltet das Festival außerdem eine Online-Diskussion und eine Poster Ausstellung in die Hauptstadt.

Link: ltkinogoesberlin.de

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!