Skip to content

Web 2.0 - eCOMM-Veranstaltungsreihe

Marketing für Kleinunternehmer mit Web 2.0



Nachdem gegen Ende des Jahres 2001 die große Internet-Blase geplatzt ist, hielt man das Internet für einen überschätzten Hype. Vor allem die Kapitalgeber und Firmen zogen sich zurück. Kein Wunder, haben sie doch dabei viel Geld verloren. Tatsächlich ist es - zumindest in Deutschland - nach wie vor sehr schwierig Kapital für die Gründung eines Internet-basierten Unternehmens zu erhalten.

Die Realität aber ist, dass gerade in den letzten Jahren viele neue, spannende Internet-Projekte entstanden sind. Noch besser: Die geplatzte Internet-Blase trennte die Spreu vom Weizen und viele Internet-Unternehmungen sind mittlerweile profitabel beziehungsweise haben einen Aktienwert, der auf den Niveau von Anfang des Jahres 2001 oder sogar darüber liegt.

Dabei liegt der Fokus dieser Projekte meist auf von Usern generierten Inhalten sowie der Interaktivität der Webseiten. Tim O’Reilly prägte für diesen zweiten, von vielen unbemerkten Internet-Boom den Begriff "Web 2.0".

"Web 2.0" ist aber nicht einfach nur schöne neue Webtechnologie, sondern hat auch einen praktischen Nutzen. Web 2.0-Technologie lässt sich - gerade für kleine Unternehmer - hervorragend z.B. für Marketing einsetzen. Für Produzenten und Filmemacher auf der eignen Homepage Filmtrailer à la YouTube einzubauen ist erst in den letzten Jahren mit neuer Technologie und schnellen DSL Internetanbindungen möglich geworden. Diese und andere Techniken, aus dem "neuen Internet" Kapital zu schlagen, werden am 13. März auf einer Veranstaltung der eComm Berlin vorgestellt.

Veranstaltungsort
Die Veranstaltung findet statt in der
IHK Berlin, Bildungszentrum
Raum 604
Hardenbergstr. 16-18
10623 Berlin

13. März. 2008
Uhrzeit: 18:00 h - 20:00 h
Autor/Quelle: eCOMM Berlin
Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung unter:
www.ecomm-online.de/veranstaltungen

Link: www.ihk-berlin.de


Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!