Skip to content

Deutscher Schauspielerpreis - Vergabe heute in Berlin

Die Nominierungen für Deutschen Schauspielerpreis, der heute in Berlin vergeben wird. (Update)



Die vierte Ausgabe des Deutschen Schauspielerpreises wird heute, den 29. Mai 2015 im Berliner Zoo Palast verliehen. Damit findet die Preisverleihung erstmals nicht im zeitlichen Umfeld der Berlinale statt. Den Grund hierfür nennt Thomas Schmuckert, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Schauspiel (BFFS), der den erstmals 2012 vergebenen Preis initiiert hat, und auch Organisator der diesjährigen Preisverleihung ist:


"Die Berlinale ist natürlich Anziehungspunkt für alle Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland. Insofern fühlten wir uns dort in den Anfangsjahren sehr gut aufgehoben, als es darum ging, den Preis unter den Schauspielern, aber auch in der Branche und in der Öffentlichkeit zu etablieren. Inzwischen ist uns das gelungen, weshalb wir uns dazu entschlossen haben, erstmalig im Mai die Schauspielerinnen und Schauspieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einer frühsommerlichen Ausgabe ihrer Preisverleihung einzuladen", so der BFFS.

Eine aus den Schauspielern Sinja Dieks, Armin Dillenberger, Ina Paule Klink, Harald Krassnitzer, Ute Lubosch und Heio von Stetten bestehende Jury entscheidet in diesem Jahr insgesamt über zehn Preisträger. Eine Spezialjury aus Vertretern von BFFS und ver.di vergibt darüber hinaus den Preis für den Starken Einsatz, mit dem der Einsatz für Fairness und gute Arbeitsbedingungen geehrt wird. Darüber hinaus werden vom BFFS-Vorstand zwei Ehrenpreise vergeben: der Ehrenpreis Lebenswerk und der Ehrenpreis Inspiration an eine Persönlichkeit oder Institution, die durch ihre Leistung in besonderer Weise die Schauspielkunst ermöglicht oder gefördert hat. Sie gehen an den Schauspieler Rolf Hoppe *Winner, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird, und an den Drehbuchautor Fred Breinersdorfer *Winner, der den Ehrenpreis Inspiration erhält.

Die Laudatio auf Rolf Hoppe wird István Szabó halten, in dessen Filmen "Mephisto" und "Oberst Redl" Hoppe mitgespielt hatte. Zu Hoppes weiteren Filmen zählen u.a. Konrad Wolfs "Ich war Neunzehn", Dani Levys "Alles auf Zucker!" und die sechsteilige TV-Großproduktion "Sachsens Glanz und Preußens Gloria".

"Rolf Hoppe Ist ein von den Kollegen zutiefst respektierter und geliebter Schauspieler, einer, der um die Relativität und die Endlichkeit von Ruhm und die Grundlagen unseres Berufs weiß, einer, der sich niemals über andere Menschen erheben würde und gerade deswegen von ihnen auf Händen getragen wird. Seine schauspielerische Magie muss nicht erklärt, seine Haltung dem Leben und dem Beruf des Schauspielers gegenüber sollte dagegen unbedingt kopiert werden", erklärt Hans-Werner Meyer, BFFS-Vorstandsmitglied.


Über den Ehrenpreis Inspiration, der an eine Persönlichkeit oder Institution vergeben wird, die durch ihre Leistung in besonderer Weise die Schauspielkunst ermöglicht und gefördert hat, zeigte sich Breinersdorfer, der u.a. die Drehbücher zu "Sophie Scholl - Die letzten Tage" und "Elser - Er hätte die Welt verändert" geschrieben hat, nach eigenen Worten "völlig überrascht":

"Es ist eine große Ehre, wenn mir für die Inspiration der Schauspielerinnen und Schauspieler durch meine Drehbücher öffentlich eine derart große Anerkennung ausgesprochen wird. Und wenn es mir gelungen ist und weiter gelingen sollte, meinen Einfluss für die Verbesserung der urheberrechtlichen und damit auch ökonomischen Verhältnisse von uns Kreativen geltend zu machen, und wenn ich damit Kolleginnen und Kollegen inspirieren kann, für ihre Rechte zu kämpfen, erfüllt mich das - in aller Bescheidenheit - mit Stolz und Freude", so Breinersdorfer.

BFFS-Vorstandsmitglied Thomas Schmuckert begründet die Auszeichnung:

"Fred Breinersdorfer entfacht neben seinen großen Erfolgen als Autor und Produzent eine ungeheure Energie im Kampf um faire Produktionsbedingungen, die Rettung des Urheberrechts in Zeiten der kulturvernichtenden Selbstbedienungsmentalität im Internet und zugleich im Kampf für soziale Gerechtigkeit und die politisch Verfolgten dieser Welt. Sein künstlerisches Werk und sein Engagement beeindruckt und inspiriert uns Schauspieler gleichermaßen."

Die Nominierungen der weiteren Preise wurden in insgesamt neun Kategorien festgelegt. Mit den Auszeichnungen werden schauspielerische Leistungen geehrt, die sich um die Entwicklung der Schauspielkunst verdient gemacht haben. Es werden Menschen ausgezeichnet, die in besonderer Weise und nachhaltig inspirieren und sich für den deutschen Film als Kulturgut und für die Schauspielkunst einsetzen.

Die Nominierungen im Einzelnen:

Beste Schauspieler Hauptrolle
Corinna Harfouch *Winner (Der Fall Bruckner), Christina Große (Spreewaldkrimi – Mörderische Hitze), Anja Kling (Kein Entkommen); Devid Striesow *Winner (Wir sind jung. Wir sind stark.), Roeland Wiesnekker (Spreewaldkrimi – Mörderische Hitze), Sebastian Blomberg (Zeit der Kannibalen)

Beste Schauspieler Nebenrolle
Barbara de Koy *Winner (Tatort – Am Ende des Flurs), Suzanne von Borsody (Männertreu), Trang Le Hong (Wir sind jung. Wir sind stark.); Francis Fulton-Smith *Winner (Die Spiegel-Affäre), Jan Henrik Stahlberg (Der Kuckuck und der Esel), Lars Eidinger (Der Prediger)

Beste Schauspieler in einer komödiantischen Rolle
Aylin Tezel *Winner (Kleine Schiffe), Bernadette Heerwagen (München Mord: Wir sind die Neuen), Carmen-Maja Antoni (Krauses Geheimnis); Michael Wittenborn *Winner (Wir sind die Neuen), Alexander Fehling (Buddy), Georg Friedrich (Stereo)

Starker Auftritt
Mathilde Bundschuh *Winner (Das Ende der Geduld), Michael Tregor (Der Prediger), Sascha Maaz (Polizeiruf 110 – Smoke on the Water)

Nachwuchspreis
Victoria Schulz/Anton Spieker *Winner (Von jetzt an kein zurück), Leon Seidel (Die Auserwählten), Joel Basman (Wir sind jung. Wir sind stark.)

Bestes Ensemble
Das Ensemble von “Ein Geschenk der Götter” *Winner (Deutschland, 2014, Regie: Oliver Haffener)

Wie bereits erwähnt, gibt es zusätzlich zu diesen Auszeichnungen auch noch den Preis für den „Starken Einsatz“ (Spezialjury aus ver.di und BFFS), den Ehrenpreis für das Lebenswerk und den Ehrenpreis Inspiration.

Die Ergebnisse haben wir wieder nachträglich als UPDATE *farbig markiert.

Links: www.schauspielerpreis.de | www.bffs.de
Quellen: filmecho | Blickpunkt:Film | Bundesverband Schauspiel

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!