Skip to content

Umweltfilmfestival "Green Me" 2015

Das grüne Filmfestival und legt den Fokus auf das sozio-ökologische Filmgenre.



Das grüne Filmfestival "Green Me" rollt am 24. und 25. Januar 2015 zum 8. Mal in Berlin den „grünen Teppich“ aus: Dann laufen Prominente, Filmfans und Naturfreunde in Berlin ein, um gemeinsam das größte grüne Filmfestival Deutschlands diesmal im Cinemaxx am Potsdamer Platz zu feiern.

Mehr als 30 Filme und 15 Diskussionsforen mit Filmemachern, Experten und Umweltaktivisten rund um die Themen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit stehen auf dem Programm des Green Me Filmfestivals. Im Nachmittagsprogramm laufen zahlreiche Produktionen speziell für Kinder und Familien. Besondere Highlights im Programm sind unter anderem der Wim Wenders Dokumentarfilm "Das Salz der Erde" über das Lebenswerk des weltberühmten Fotografen Sebastião Salgado und der mitreißende Spielfilm "Night Moves", bei dem überzeugte Umweltaktivisten einen Staudamm in die Luft sprengen wollen. Doch als bei der Aktion etwas schief geht, ist die Chance, in die Normalität zurückzukehren, endgültig vorbei…
Hier der Trailer:



Auch "Der Koch" nach dem Weltbestseller von Martin Suter und die mehrfach ausgezeichnete Öko- Doku "Sand Wars" stehen Filmfans und Naturliebhabern mehrmals am Tag zur Verfügung. Zusätzlich laufen im Nachmittagsprogramm zahlreiche Produktionen speziell für Kinder und Familien. Neben der charmanten Komödie "Toast" lassen auch Filme wie "Wall-E" und "Giraffada" Kinderherzen höher schlagen. "Giraffada" wird bei »Green Me« Berlinpremiere feiern.

Der Eintritt beträgt 9 Euro für das Tagesticket und 16 Euro für das Festivalticket; Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Der Eintritt versteht sich als Unkostenbeitrag, für die zur Verfügung gestellten Snacks und Getränke.

Neben der Partnerschaft zum Potsdamer IASS Institut von Klaus Töpfer konnte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks als Schirmherrin der Veranstaltung gewonnen werden. Sie ist auch Ehrengast der Award Gala, die Nina Eichinger moderieren wird.

Im UN Jahr des Bodens legt das 8. Green Me Filmfestival 2015 den Schwerpunkt auf die Themen Soil Soul und Food. Das Thema Soil - Soul - Food eignet sich als Brückenschlag von "Mutter Erde" (Soil) zu unseren Lebensmitteln (Food) und reduziert dabei nicht auf Agrarwirtschaft und Ökologie, sondern beleuchtet auch den emotionalen Aspekt dieses empfindlichen Netzwerks (Soul). Einreichungen zu diesen Themen waren seit August 2014 ab einer Länge von 45 min. zugelassen. Die Gewinner Filme im 15 Werke umfassenden Wettbewerb erhalten insgesamt 16.000 Euro Preisgeld und die Auszeichnung des Green Me Awards. Alle Wettbewerbsfilme werden in den Publikums Screenings gezeigt.
Dazu ein weiterer Trailer zum "Green Me Festival" auf Facebook.



Das Programm des Festivals wird bilingual in englisch und deutsch sein.
Link: www.greenme.de

Anzeige

Trackbacks

Berliner Film-Blog des BAF e.V. am : 10 Jahre GREEN ME GLOBAL FESTIVAL in Berlin 2017

Vorschau anzeigen
Zum 10-jährigen Bestehen bringt das internationale, nachhaltige GREEN ME FESTIVAL die grünsten Filme auf die Berliner Leinwand. Vom 27.–29. Januar 2017 wird das internationale Green Me Jubiläumsfestival unter dem Thema Climate | Joy | Air die Debat

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!