Skip to content

Première Brasil 2014 im HKW Berlin

Filme des Rio de Janeiro International Film Festival im HKW.



Zum 10. Mal feierte das brasilianische Filmfestival CINEBRASIL im Frühjahr im Berliner Kino Babylon erfolgreich brasilianische Filmkultur auf Berlins Leinwänden. Werke die normalerweise sehr selten in deutschen Kinos zu sehen sind, fanden in Anbetracht der seinerzeit anstehenden Fußballweltmeisterschaft reges Interesse. Die Spiele sind zwar vorbei, doch Brasilien rüstet sich bereits für die nächste Olympiade, die im Sommer 2016 in Rio de Janeiro stattfinden wird. So bleibt das aufstrebende Land weiter im Gespräch und auch die dortige Filmwirtschaft wird stärker als je zuvor beachtet.

Die pulsierende Metropole ist tatsächlich nicht nur wegen des weltgrößten Karnevalsumzuges bekannt. Mit dem Festival do Rio fand kürzlich vom 24. September bis 8. Oktober 2014 das für das portugiesisch sprachige Lateinamerika bedeutende »Rio de Janeiro International Film Festival« statt.

Eine Auswahl aus dem interessanten Programm wird das Haus der Kulturen der Welt (HKW) vom 29. Oktober bis 9. November 2014 den Berlinern zeigen.
Hier der Festival Trailer:



Welche Themen unter der Oberfläche der brasilianischen Gesellschaft brodeln, offenbart auch die Auswahl der sechsten Ausgabe von PREMIÈRE BRASIL. Das Best-of der gleichnamigen Sektion des »Festival do Rio« zeigt 2014 Geschichten vom Verlangen, vom Streben nach Gerechtigkeit und sozialem Aufstieg und von den Gefahren des Absturzes, Dokumente aus der Realität einer Gesellschaft der Unterschiede und Bilder, die von der Isolation in der Großstadt erzählen.

Am Eröffnungstag, Mittwoch, 29.10. 2014 ist der Eintritt im HKW frei. Um 19:00 Uhr wird im Auditorium der 2013 gedrehte Film "SERRA PELADA" von Regisseur Heitor Dhalia gezeigt. In monumentalen Bildern und mit großem Staraufgebot wird eine Geschichte von Gold und Gier, Freundschaft und Gewalt erzählt. Die Reise führt in das Innere des größten Gold-Tagebaus der Gegenwart, tief im brasilianischen Amazonasgebiet.

Neben zahlreichen weiteren Spielfilmen und Kurzfilmen läuft auch noch einmal die Dokumentation "CITY OF GOD - 10 JAHRE SPÄTER", die bereits bei Cinebrasil im März 2014 großen Widerhall fand. Hintergrund des Films sind die 200 Laiendarstellern, die für den Welterfolg "CITY OF GOD" seinerzeit in den Favelas gecastet worden waren. Was ist aus ihnen geworden? Dieser Frage geht der Film nach. Hier der Trailer:



Das komplette Programmheft steht auch hier als PDF zum Download bereit. Weitere Infos zum Festival lesen sie hier unter den HKW Projekten. Das Festival wird unterstützt vom Brasilianischen Außenministerium und der Brasilianischen Botschaft in Berlin.

6. Première Brasil
Haus der Kulturen der Welt (HKW)
29.10.-9.11.2014
Eintritt: 6€/4€
Bonuskarte: 8 Filme sehen, 9. Film gratis
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!