Skip to content

30. Warsaw International Film Festival 2014

Internationales Jubiläumsfilmfestival in Warschau / Polen.



Heute beginnt in unserem östlichen Nachbarland das zehntägige internationale Filmfestival in Warschau (WFF) mit David Cronenbergs Film "Maps to the Stars" zur Eröffnungsgala. Vor drei Jahren wurde das 27. Festival ebenfalls mit Cronenbergs "A Dangerous Method" beendet. Hier der aktuelle Filmtrailer mit Julianne Moore in der Hauptrolle:



Das Warschauer Filmfest gehört zu den 13 internationalen A-Filmfestivals, die beim Filmproduzentenverband FIAPF akkreditiert sind und ist das letzte A-Festival in diesem Jahr in Europa. Es findet vom 10.-19. Oktober 2014 statt und somit noch bevor wieder eine neue Festival-Saison mit der Berlinale im Februar 2015 startet. Bereits am ersten Tag wartet es mit 36 Filmpremieren auf.

Schwerpunkt des Filmfestivals sind Filme aus Osteuropa und Polen, aber auch neue Werke aus der ganzen Welt. Gleich am ersten Tag gibt es auch ein Q & A mit Regisseuren und Schauspielern. Darunter Tomasz Rudzik ein Filmemacher aus Deutschland mit polnischen Wurzeln, der an der Humboldt-Universität zu Berlin Kultur- und Theaterwissenschaften und Polonistik studiert hat und dann ab 2001 an der Hochschule für Fernsehen und Film München sich für Kamera und Regie einschrieb. Für seinen 2004 gedrehten Kurzfilm "Garage Love" erhielt er im selben Jahr den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis in Gold sowie den BMW Kurzfilm Award. 2009 drehte er seinen Abschlussfilm "Desperados on the block", für den er u.a. für den Max Ophüls Preis nominiert wurde.

Viel bedeutender und besonders erwähnenswert sind die polnischen Filmschulen. Alljährlich wird uns hier hohe Filmkunst auch von jungen Filmemachern präsentiert, die in der Qualität und Aussagekraft oft deutsche Filme um Längen schlägt. Geschichtliche Aufarbeitung der jüngsten Vergangenheit sowie kontroverse Themen in der Gesellschaft sind Schwerpunkte der Ausbildung. Die erstaunlichen und zumeist bewegenden Ergebnisse polnischer Filmkunst können wir auch in Berlin alljährlich entweder auf der Berlinale oder im April bei Filmpolska sehen. Auch das Filmfestival Cottbus legt jährlich einen Schwerpunkt auf den polnischen Film.

Schwerpunkt der 30. Ausgabe des Warsaw International Film Festival liegt bei 23 Filmen von Frauen, die sich als Regisseurinnen oder Ko-Regisseurinnen verdient gemacht haben. Insgesamt werden mehr als 200 neue Filme in zahlreichen Sektionen präsentiert, die wir hier leider nicht alle auflisten können. Auch die Zahl der Kinobesuche ist in Polen in den letzten Jahren stark angestiegen und hat die Hunderttausend-Marke längst überschritten. Weiterer Schwerpunkt sind neben dem Internationalen Wettbewerb mit FesTiVi Kinderfilme und Animationen aus fernen Welten. Dazu hier ein Trailer.

The Privileges of a Child English.ver _TRAILER from yui_sekine on Vimeo.

Aus Deutschland kommen insgesamt 25 Filme. Darunter zahlreiche Kurzfilme. Der kürzeste Film ist nur eine Minute lang. Der längste mit Kafka's "The Burrow" von Jochen Alexander Freydank ist 110 Minuten lang und erzählt eine unvollendete Kurzgeschichte von Franz Kafka.

Eine eigene Liste aller Wettbewerbsfilme gibt es leider auf der Homepage des Festivals nicht. Dafür existiert eine ausführliche Übersicht, die nach Ländern geordnet ist und zahlreiche weitere Informationen u.a. mit Trailern vorhält. Besonders erwähnenswert finden wir den spanischen Wettbewerbsfilm "Carmina & Amén" von Paco León, der eine wunderbare schwarze Komödie ist. Hier der Trailer:



Link: www.wff.pl/en

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!