Skip to content

39. Lange Nacht der Museen Berlin 2019

Zum diesjährigen Start der »Langen Nacht der Museen« nimmt erstmals die James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel teil.



Zur 39. Langen Nacht der Museen am Samstag, den 31. August 2019, öffnen acht Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin in der Zeit von 18 bis 2 Uhr ihre Türen. Insgesamt beteiligen sich jedoch 75 Museen.

Gleich drei Häuser auf der Museumsinsel Berlin sind in diesem Jahr zum ersten Mal dabei: Die »James-Simon-Galerie«, das Ausstellungsgebäude „Pergamonmuseum. Das Panorama“ sowie das am 31. August 2019 erstmals für Besucher*innen zugängliche »Haus Bastian – Zentrum für kulturelle Bildung«.

Das Kulturforum vis-à-vis des Potsdamer Platzes steht hingegen ganz im Zeichen des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums – ein vielseitiges Programm stimmt auf die „bauhauswoche berlin 2019“ ein, die mit der Langen Nacht der Museen beginnt.

Ausstellungen, Architekturführungen, Radtour, Yogasessions, Radioabende, Buchvorstellungen, Vorträge, Workshops und natürlich auch eine Open-Air-Filmreihe im Garten des Podewil in der Klosterstr. 68 in 10179 Berlin-Mitte, schlagen während der bauhauswoche berlin vom 31. August bis 8. September 2019 auf ganz unterschiedliche Weise eine Brücke zum Jubiläum.

Und wenn wir von Film und Ausstellungen sprechen, dann darf natürlich nicht die "Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen" fehlen, das sich im Sony Center am Potsdamer Platz befindet.

Ganz neu dabei ist die Wanderausstellung "Der Krieg und ich" über Kriegskinder 1939-1945, die zur gleichnamigen Dramaserie mit einem neuen multimedialen Konzept Geschichtsvermittlung erfahrbar machen will. Die Kriegserlebnisse von Kindern in Europa während des Zweiten Weltkriegs werden für junge Menschen von heute am Dorothea-Schlegel-Platz in Berlin-Mitte am U+S-Bhf. Friedrichstraße interaktiv und einfühlsam in Bild und Ton vermittelt. In Videos berichten Zeitzeugen über ihre Kindheit im Krieg.

Ebenso wird die Geschichte des zehnjährigen Anton aus der gleichnamigen Dramaserie als wiederholende Filmvorführung präsentiert. Gezeigt wird die "Episode 1 - Anton aus Deutschland" (1938/39) jeweils um 20:00, 22:00, 00:00 und 01:00 Uhr.


Hier der Trailer:



Im Museum für Kommunikation, das normalerweise sowohl die Telekommunikation mit der Geschichte der Fernsprechanschlüsse, als auch Fernsehen und Hörfunk in den Mittelpunkt seiner Ausstellungen stellt, wird diesmal dagegen Zirkuskunst in Kooperation mit dem Berlin Circus Festival präsentiert.

Außerdem gibt es leckeres Essen und eiskalte Cocktails bis 02:00 Uhr nachts, denn die Temperaturen werden wohl auch an diesem Wochenende nachts kaum unter 20° C sinken.

Es gibt darüber hinaus noch viel mehr zu entdecken. Das gesamte Programm der Staatlichen Museen zu Berlin zur Langen Nacht der Museen 2019 sowie Tickets gibt es online unter: www.smb.museum.

Das gesamte Programm der 39. Langen Nacht der Museen 2019 sowie weitere Tickets gibt es online unter: www.lange-nacht-der-museen.de.





Anzeige