Skip to content

2. Berliner Filmawards Festival im Filmkunst 66

Das ifab Filmprogramm 2014 im zweiten Jahr seines Bestehens.



Erst im Dezember 2012 wurde das Berliner Kino filmkunst 66 in der Charlottenburger Bleibtreustraße unter neuer Leitung wieder eröffnet, wie wir hier berichteten. Die erfolgreiche Produzentin und langjähriges BAF-Mitglied Regina Ziegler übernahm das Kino zusammen mit ihrer Tochter vom Ehepaar Stadler, das sich zur verdienten Ruhe gesetzt hat.

Doch ein erfolgreiches Konzept weiterzuführen, ist manchmal nicht ganz einfach. Das ehemalige OFF-Kino musste sich neu finden und blieb dennoch der Tradition des Autoren- und Independent-Kinos treu. Nur für die ehemaligen Festivals des Kinos mussten neue Leute her, welche die Programmgestaltung übernehmen sollten.

Schließlich fand man mit dem preisgekrönten Filmregisseur und Drehbuchautor Philipp Müller-Dorn den passenden Mann, der im letzten Jahr das ifab Film Festival aus der Taufe hob. Müller-Dorn studierte Film an der New York Film Academy und arbeitet seit vielen Jahren für Öffentlich-Rechtliche, vor allem das ZDF, aber auch für MTV und NBC. Der gebürtige Berliner ist Gründer und Präsident von filmawardsberlin.de.

Am Mittwoch, den 3. September öffnet im filmkunst 66 mit den International Film Awards Berlin (ifab) zum zweiten Mal seine Pforten. Bis zum 7. September 2014 soll es wieder qualitativ, hochwertiges internationales Independent Kino in Berlin Charlottenburg geben. Als Besonderheit werden jedem langen Kinofilm ein oder zwei kurze Filme vorangestellt.

Zudem finden sich in diesem Jahr mehrere deutsche Produktionen im Programm. Einen besonderen Schwerpunkt hatte man allerdings nicht im Auge. Vielmehr sollen Dokus, Animationen und Spielfilme gleichrangig eine Chance bekommen. Einzig und allein ist eine bewegende Geschichte für die Teilnahme ausschlaggebend. Hier der Trailer des Festivals:



Und wie es sich für ein richtiges Festival gehört, werden auch in diesem Jahr wieder Preise vergeben. Eine siebenköpfige Jury um Wolf-Christian Ulrich vom ZDF entscheidet darüber und vergibt mit dem »Brandenburg Gate Award« den ifab-Hauptpreis.

Eröffnet wird das Festival mit dem Hauptfilm “With Love from Madagaskar”, einem Dokumentarfilm von Klara Harden & Karsten Prühl. Am Donnerstag laufen mit "Lovechild" und "See you next Tuesday" zwei lange Werke im Programm. Am Freitag sind drei lange Filme im Programm und Samstag werden sogar vier Hautfilme präsentiert.

Genaue Informationen zu allen Filmen und deren Anfangszeiten stehen auf der Homepage des Festivals unter:
filmawardsberlin.de/ifabp.html

International Film Awards Berlin
filmkunst 66
Bleibtreustraße 12
10623 Berlin
Tel.:+49 30 8821753
Web: www.filmkunst66.de
Link: www.filmawardsberlin.de

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige