Skip to content

UNKNOWN PLEASURES zu Beginn des neuen Jahres

Das 5. American Independent Film Fest im Kino Babylon Berlin-Mitte.



Vom 01. bis 16.01.2013 findet die 5. Ausgabe von „UNKNOWN PLEASURES – American Independent Film Fest“ im Kino Babylon in Berlin Mitte statt. Präsentiert werden 24 außergewöhnliche Filme des unabhängigen US-amerikanischen Kinos im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz, darunter zehn Deutschland-Premieren. Nachdem Anfang Dezember das Independent Weltkinofestival "AROUND THE WORLD IN 14 FILMS" diesmal mit 17 Werken äußerst erfolgreich vom Berliner Publikum angenommen worden war, wünschen wir uns einen nicht minderen Besuchererfolg für UP#5.

Alle diese herausragenden Filme des Festivals sind ganz neu und wurden größtenteils erst 2011 oder 2012 produziert und auf Internationalen Filmfestivals wie Locarno, Mar del Plata, Milano, Sundance, Tessaloniki oder Toronto präsentiert. Einer der Höhepunkte und Deutschlandpremiere ist Kathryn Bigelows "ZERO DARK THIRTY", ein Thriller, der ungeschönt - wenn auch politisch nicht ganz korrekt - die Suche und Tötung von Osama Bin Laden zeigt. Hier der deutsche Trailer:



Am 1. Januar 2013 eröffnet UP#5 um 19.30 Uhr mit der Deutschland-Premiere von "THE WE AND THE I", dem neuen Spielfilm von Michel Gondry ("ETERNAL SUNSHINE OF THE SPOTLESS MIND", "SCIENCE OF SLEEP"). Er spielt am letzten Schultag vor den Ferien. Auf der Busfahrt nach Hause geschieht so allerhand: Die Schüler pöbeln, lachen, streiten – und je länger die Fahrt dauert, desto mehr kommen ihre Ängste und Träume zum Vorschein.

"Bis zum 16.01.13 stehen US-Produktionen fernab des Mainstreams auf dem Programm. Nach Jahren des filmischen Exil kehrt Abel Ferrara ("BAD LIEUTENANT", "THE FUNERAL") nach New York zurück und dreht dort seit mehr als zehn Jahren seinen ersten Spielfilm. "4:44 LAST DAY ON EARTH", mit Willem Dafoe in der Hauptrolle und angesiedelt am letzten Tag der Menschheit, ist traurig, optimistisch und einer der schönsten Filme seiner Karriere.

Weitere Höhepunkte des Programms sind "INTO THE ABYSS", der neue Film von Werner Herzog ("GRIZZLY BEAR", "FITZCARRALDO"), "DARK HORSE" von Todd Solondz ("WELCOME TO THE DOLLHOUSE"), "THE COLOR WHEEL" von Alex Ross Perry und Julia Loktevs "THE LONELIEST PLANET" mit Gael García Bernal in einer der Hauptrollen.

Besonders stark ist in diesem Jahr das dokumentarische Filmschaffen vertreten. Neben "RECONVERSÃO" von Thom Andersen werden "TCHOUPITOULAS" von den Brüdern Bill und Turner Ross sowie "KUICHISAN" von Maiko Endo gezeigt. Zudem wird der Überraschungsfilm des Jahres zu sehen sein: Rodney Aschers "ROOM 237", der um (un)mögliche Deutungen von Stanley Kubricks "THE SHINING" (1980) kreist.

Special Program: Whit Stillman - eine komplette Werkschau
Whit Stillman gehört zu den zentralen unabhängigen Filmemachern der USA. Seine in den 1990er-Jahren entstandene Trilogie "METROPOLITAN" (1990), "BARCELONA" (1994) und "THE LAST DAYS OF DISCO" (1998) gehört zu den Schlüsselwerken des Independent-Kinos. Stillman verarbeitet Erlebtes und verdichtet es in Filmen, die sich vor allem durch einen trockenen Humor und messerscharfe Dialoge auszeichnen. Mit "DAMSELS IN DISTRESS" gelingt ihm nun eine furiose Rückkehr auf die Leinwand. Im Rahmen von UP#5 wird sein gesamtes filmisches Werk präsentiert. Der Regisseur wird bei den Screenings persönlich anwesend sein.

Unknown Pleasures #5
1. - 16. Januar 2013
Kino Babylon, Berlin-Mitte
Web: www.babylonberlin.de

Beschreibungen zu den Filmen finden Sie auf der Homepage des Festivals.
Link: www.unknownpleasures.de

In der erweiterten Ansicht haben wir alle Termine aufgelistet.

"UNKNOWN PLEASURES zu Beginn des neuen Jahres" vollständig lesen

Anzeige