Skip to content

Deutsch-französisches Filmtreffen in Berlin

Anlässlich der 12. Französischen Filmwoche feiert die Filmbranche ihr zehnjähriges Jubiläumstreffen in Berlin.



Zum Start des 13. französischen Jugendfilmfestivals Cinéfête am 22. November 2012 in Potsdam & Berlin hatten wir am 20.11.2012 auch die 12. Französche Filmwoche angekündigt, die vom 29. November bis 5. Dezember 2012 in Berlin stattfindet und ca. 30 Filme in Anwesenheit der Künstler zeigt. Darunter werden insgesamt 16 Premieren zu sehen sein.

Veranstalter der Französischen Filmwoche ist das Institut français in Zusammenarbeit mit Unifrance films und der Yorck Kino Gruppe. Zentraler Festspielort ist wieder das Cinema Paris am Kurfürstendamm. Aber auch das Kino Arsenal im Filmhaus am Potsdamer Platz ist mit von der Partie und zeigt eine Hommage an Paris im Rahmen des 25. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin. Weitere Abspielorte sind das Kino International, das Filmtheater am Friedrichshain, das Rollberg in Neukölln sowie das Institut français.

Die diesjährige Ausgabe deckt die ganze Vielfalt der aktuellen französischen Filmszene ab und präsentiert starke Persönlichkeiten, tragische Schicksale, überraschende Wendungen, glückliche Fügungen oder unerwartete Begegnungen. Gezeigt werden Filme französischer Regie-Größen ebenso wie Werke vielversprechender Nachwuchsregisseure. Auf dem Programm stehen Komödien, Dramen, Dokumentar- und Animationsfilme. Eröffnet wird die Französische Filmwoche mit dem Film "Populaire" von Régis Roinsards.

Zugleich trifft sich am 28. und 29. November 2012 die deutsche und französische Filmbranche in Berlin, um sich über Entwicklungen und aktuelle Themen der Filmwirtschaft auszutauschen und das zehnjährige Jubiläum des deutsch-französischen Filmtreffens zu feiern.

Nach den Fachpanels zu filmpolitischen Themen, an denen auch der Präsident der französischen Filmförderung CNC, Eric Garandeau, und FFA-Vorstand Peter Dinges teilnehmen, fand heute Abend ein feierliches Gala-Dinner in der Neuen Nationalgalerie statt, zu dem neben ca. 300 Filmschaffenden aus beiden Ländern auch Kulturstaatsminister Bernd Neumann und die französische Kulturministerin Aurélie Filippetti anwesend waren.

Dazu die Geschäftsführerin des Medienboards Berlin-Brandenburg: „"Wir freuen uns sehr, dass das 10. deutsch-französische Filmtreffen in Berlin stattfindet. Die deutsch-französische Filmfreundschaft hat viele erfolgreiche Koproduktionen hervorgebracht, u. a. die vom MBB geförderten Produktionen ´Amour“` (Goldene Palme Cannes) und ´Beauty and the Beast`, der gerade mit Gérard Depardieu und Vincent Cassel in Babelsberg gedreht wird“, so Kirsten Niehuus.

Bei dem deutsch-französischen Filmtreffen richteten heute die Berliner Filmförderungsanstalt (FFA) und französische Filmförderung (CNC) einen Kultur-Appell an die Europäische Kommission und fordern die EU dazu auf, die bisherigen gesetzlichen Rahmenbedingungen in Bezug auf die territoriale Bindung von Fördermitteln bis zum Erhalt einer einvernehmlichen Lösung beizubehalten.

Link: www.franzoesische-filmwoche.de

Anzeige