Skip to content

Film-Erinnerungen an DDR Ausreise über Polen

Filmabend: "Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit"



Der Verein der Freunde 'Kino TONI' e.V. zeigt in der Reihe das Filmgespräch am 09.11.2012 um 20:00 Uhr in Kooperation mit der SPD Weißensee, der Stiftung Deutsch-Polnische Zusammenarbeit und dem Berliner Film- und Fernsehverband e.V. auf vielfachen Wunsch noch einmal den Film "Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit". Er wurde 2009 bei der polnischen Filmwoche in Berlin uraufgeführt.

Beschreibung:

Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit

„Du bist jetzt frei!“ Das sagten ihm seine polnischen Mitreisenden, als Thorsten Heinhold Ende September 1989 von Chemnitz nach Warschau fuhr, erinnert er sich 20 Jahre später bei den Dreharbeiten zum Dokumentarfilm „Tschüss DDR! Über Warschau in die Freiheit!” an diesen Augenblick. Im Spätsommer 1989 war Thorsten Heinhold nicht der einzige DDR-Bürger, der eine Flucht in den Westen über den Osten wagte. Die politische und wirtschaftliche Situation in der DDR veranlasste rund 100.000 Ostdeutsche nach vielen abenteuerlichen (Flucht-)Wegen in den Westen über Ungarn, die ČSSR, aber auch über Polen zu suchen. So schwammen einige über die Oder und Neiße und nicht wenige flohen zu Fuß über das Riesengebirge, einige reisten auch ganz legal nach Polen.

Krzysztof Czajkas Film stellt auch die stillen Helden jener Tage vor, die vielen Polen, die damals die DDR-Bürger an der Grenze oder in Warschau bei ihrem Vorhaben unterstützten. Auch sie kommen im Dokumentarfilm zu Wort und vermitteln hautnah die Atmosphäre in und um die Botschaft im Warschauer Stadtteil Saska Kępa. Dem Dokumentarfilm gelingt es, die menschliche und politische Dimension der damaligen Ereignisse hautnah, packend und authentisch nachzuerzählen. Der Film erinnert an ein deutsch-polnisches Kapitel von europäischem Ausmaß, das einen großen Anteil am Fall der Berliner Mauer trägt.

Mehr Einzelheiten zu 1989 in der erweiterten Ansicht am Ende.

Die Uraufführung des Films erfolgte am 12. Oktober 2009 in Berlin. Die polnische Premiere fand am 21. Oktober 2009 in Warschau statt. Der Dokumentarfilm wurde in diesem Herbst auf Filmfestivals in Deutschland und Polen gezeigt, zudem wurde er auch im polnischen Fernsehen ausgestrahlt.

Mehr Infos unter: www.fwpn.org.pl/?id=382&module=articles&lng=de

Das Filmgespräch
09.11.2012 um 20:00 Uhr
Kino Toni
Max-Steinke-Straße 43 am Antonplatz
13086 Berlin
Eintritt frei
Anschließend ein Gespräch mit zwei unmittelbar Betroffenen.

"Film-Erinnerungen an DDR Ausreise über Polen" vollständig lesen

Anzeige