Skip to content

Treffs und Veranstaltungen rund um die Berlinale

BFFV und BAF planen eine Nachlese zu den Internationalen Filmfestspielen Berlin am 23. Februar 2010.



Einführung in Queer Cinema
Einer der zentraler Anlaufpunkte für Gespräche dürfte wieder die HomeBase in der Köthener Straße 44 sein, die schon seit mehreren Jahren als offizielle Panorama Lounge gilt. Wieland Speck, Leiter der Sektion, wird darüber hinaus am 08.02.2010 um 22:00 Uhr im Kino INTERNATIONAL in der Karl-Marx-Allee nähe Alex wieder eine Einführung in die queeren Filme der 60. Berlinale geben. Reservierungen können auf der Homepage der Yorck-Kinogruppe hier vorgenommen werden.

99 Minute Film School und Get Together
Am Freitag, den 12.02.2010 folgt um 23.00 Uhr der Teddy Jury Empfang mit DJ Mikki P. in der HomeBase bei freiem Einritt. Ein paar Stunden zuvor, zwischen 19.00 und 22.00 Uhr gibt Elliot Grove, Raindance-Gründer und erfahrener Filmemacher in 99 Minuten Tipps und Tricks rund ums Filmemachen. In dem Workshop, der ebenfalls in der HomeBase bei freiem Einritt stattfindet, werden die Basics für die Filmproduktion erklärt - vom Drehbuch, dem Cast und der Crew über Drehtipps bis zur Distribution und Finanzierungsmodellen. Die Veranstaltung wird am Sonntag, den 14.02.2010 von 15.00-17.00 Uhr fortgesetzt. Filmemacher haben beim Live! Ammunition! Pitching Panel die Gelegenheit ihre Filmidee direkt Experten aus der Britischen Filmbranche zu pitchen. In zwei Minuten wird über die Machbarkeit eines Filmprojekts entschieden. Weitere Infos unter www.raindance.co.uk. Im Anschluss daran gibt es jeweils ein Get Together.

FilmFrühstück zur Berlinale
Am Sonnabend, den 13.02.2010 lädt der BundesFilmVerband (BFV) in ver.di und connexx.av ab 11.00 Uhr gemeinsam ins Café Stresemann direkt am Anhalter Bahnhof zum traditionellen "FilmFrühstück" ein. Alle Filmschaffenden - auch diejenigen, die noch nicht organisiert sind – sind herzlich eingeladen zum Austausch über Film, Tratsch und Arbeitsbedingungen. Die Kosten für ein Frühstück samt Getränk übernimmt connexx.av. Eine Woche später, am Dienstag, 16.02.2010 folgt von 11.00-13.00 Uhr ein Panel in der HomeBase, bei dem sich alles um Finanzierungsmodelle, erfolgreiche Vertriebsstrategien für deutsche Filme auf nationalen und internationalen Märkten sowie Produktionsmodellen in Europa dreht. Der Titel der Veranstaltung lautet: „Systemfehler? Filmemachen in Zeiten erschwerter Produktionsbedingungen”. Um Anmeldung wird gebeten bei berlin@connexx-av.de . Weitere Information bei Kathlen Eggerling, kathlen.eggerling@connexx-av.de oder unter www.connexx.av.de.

Freedom of Speech
Am Montag, den 15.02.2010 ist die HomeBase Lounge bereits ab 11.00 Uhr für jedermann geöffnet und wartet bis 13:00 Uhr mit einem Panel zum Dokumentarfilm „Bananas!“ auf. Jeder, der möchte hat Redefreiheit und kann sich zum Film äußern. Bananas wurde für den "Green Film Award" des Cinema for Peace ausgewählt und wird am gleichen Tag um 10:00 Uhr im
Martin-Gropius-Bau beim Kulinarischen Kino von Festivalleiter Dieter Kosslik präsentiert. Wer sich am darauffolgenden Tag um 17:00 Uhr zur Tea-Time mit "Fruchtsalat" auf eine englisch geführte Diskussion über die Ausbeutung der schlecht bezahlten und häufig durch die maßlose Anwendung von Pestiziden schwer erkrankten Bananenarbeiter der Dole Food Company mit dem schwedischen Regisseur Fredrik Gertten einlassen will, kann sich dazu anmelden bei kulinarisches.kino@berlinale.de. Weitere Informationen gibt es unter www.bananasthemovie.com. Den Trailer haben wir nachfolgend im BAF-Blog eingestellt.

BANANAS!* trailer from WG Film on Vimeo.


Programmers Meeting
Mittwoch der 17.02.2010 steht ganz im Zeichen der Filmprogrammierer und Planer innovativer Festivals fürs Publikum. Die HomeBase ist ab 12:00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet und von 15.00-18.00 Uhr findet Programmers Meeting statt. Am Abend folgt von 19.00-22.00 Uhr der Empfang der Berliner Filmfestivals. Allerdings nur auf Einladung bzw. für Akkreditierte Berlinale Teilnehmer. Mehr unter www.festiwelt-berlin.de und www.berliner-filmfestivals.de. Dafür gibt es am Samstag, den 20.02.2010 ab 18.00 Uhr zur Preisverleihung der 60. Berlinale ein Public Viewing. Im Anschluss veranstaltet der achtung berlin - new berlin film award bis 21:30 Uhr eine warm-up Party mit Film Speed-Dating, Movieoke, DJ+Dancefloor ebenfalls bei freiem Eintritt. Mehr unter www.achtungberlin.de.

Filmnachlese mit Gästen
Der Berliner Film und Fernsehverband (BFFV) plant gleich nach der Berlinale am Dienstag, den 23.02.2010 um 18:00 Uhr im Veranstaltungssaal des Vereinssitzes eine Filmnachlese für seine Mitglieder mit ausgewählten Gästen auf dem Podium. Auch die Mitglieder des Berliner Arbeitskreis Film e.V. (BAF) sind dazu herzlich eingeladen, in die Weydinger Straße 14-16 am Rosa-Luxemburg-Platz in 10178 Berlin zu kommen. Auch in Zukunft sind weitere gemeinsame Treffen geplant.

Anzeige