Skip to content

Festival Go-East Wiesbaden & Independent Days Karlsruhe

Gleich zwei erwähnenswerte Filmfestivals starten morgen in Deutschland.



Bereits gestern haben die "Sehsüchte", das bedeutendste internationale Studentenfilmfestivals, mit einer großartigen Party in Babelsberg die Eröffnungsveranstaltung gefeiert. Heute warten alle gespannt auf die Preisverleihung des achtung berlin - new berlin film award und am Donnerstag folgt in Berlin die Werkschau polnischer Filmkunst, über die wir morgen gesondert berichten.

Bei so vielen Festivals bleibt für uns eigentlich nicht viel Raum noch über Filmfestivals in Wiesbaden und Karlsruhe zu berichten. Doch beide Festivals sind nicht unbedeutend und haben zu Berlin durchaus Bezug. Vor allem die Karlsruher Independent Days sind von einigen BAF-Filmemachern mit Schwerpunkt Low- & No-Budget immer sehr intensiv verfolgt worden. Auf unserer Homepage sind Einzelheiten zur Low-Budget-Initiative Berlin/Brandenburg nachzulesen.

Die Hauptstadt ist nur 100 Km von der polnischen Grenze entfernt und ist auch bei der Berlinale wichtiger Angelpunkt zum osteuropäischen Film, dem Filmfestival goEast mit gleichem Schwerpunkt, das vom 22.4. bis 28.4.09 in Wiesbaden zum neunten Mal stattfindet. Allerdings hat das Filmfestival Cottbus das vom 10. bis 15. November in unserer Region Brandenburg stattfindet, eine sehr ähnliche Ausrichtung und ist mehr als doppelt so alt und bestimmt doppelt so groß. Doch bis zum Ende des Jahres ist noch Zeit. Außerdem wurde das Filmfestival goEast 2001 vom Deutschen Filminstitut - DIF mit der Absicht gegründet, die Filme und damit auch die Kultur unserer östlichen Nachbarn auch einem größeren Publikum in der Mitte von Deutschland vorzustellen. Somit hat es seine Daseinsberechtigung. Darüber hinaus verstand es sich von Anfang an als ein Dialogforum zwischen Ost und West und hob das gegenseitige Kennen lernen, das Gespräch und die Reflexion ins Zentrum des Festivals.

Wer nicht die Zeit findet die besondere Atmosphäre in dem schönen Festivalkino Caligari in Wiesbaden zu genießen, kann sich dennoch auf die ausgesuchte GOEAST EDITION freuen.
Bemerkenswerte Filme des gegenwärtigen und klassischen osteuropäischen Kinos sind jetzt auf DVD erhältlich:
• DEALER
(Ungarn 2004, R: Benedek Fliegauf)
• DIE FALLE (KLOPKA)
(Serbien, Deutschland, Ungarn 2007, R: Srdan Golubović)
• DER WEG ZUM ERFOLG
(Polen 2006, R: Marcel Łoziński)
• DER FILMAMATEUR / DER ZUFALL MÖGLICHERWEISE
(Polen 1979 / 1981, R: Krzysztof Kieślowski)
• EUPHORIE
(Russland 2006 , R: Ivan Vyrypaev)
• DER SCHLÜSSEL, UM ZWERGE ZU DEFINIEREN, ODER LEMUEL GULLIVERS LETZTE REISE
(Tschechische Republik 2005, R: Martin Šulík)

BESTELLUNG
Deutsches Filminstitut – DIF,
goEast Filmfestival
Telefon 069/961 220 650,
Fax 069/961 220 669,
Mail: info@filmfestival-goeast.de
Web: www.filmfestival-goeast.de

oder bei Absolutmedien unter: www.absolutmedien.de

-----------------------------------------

Independent Days Karlsruhe

Vom 22.-26.04.2009 findet mit den Independent Days das low- & no-budget Filmfestival in Karlsruhe statt. Der spezielle “Festivalpass mit Workshops” erlaubt den Zutritt zu allen 20 Filmveranstaltungen im Filmtheater Schauburg sowie zu allen 3 Workshops im Club “Die Stadtmitte”.

Hierzu wird ein entsprechendes Rahmenprogramm angeboten, das parallel zum eigentlichen Filmprogramm stattfindet und in dem den Teilnehmern wertvolle Anregungen und Tipps für ihr künftiges Filmschaffen gegeben wird. Zudem können sich die Teilnehmer im Rahmen dieser Workshops austauschen und Kontakte knüpfen, damit wird der Netzwerk-Charakter des Independent Days | Filmfestes noch stärker ausgebaut.

Als reines Low- und No Budget-Filmfestival werden Filme gezeigt, die weniger als 2.500 Euro pro Minute Laufzeit gekostet haben. Weitere Einschränkungen hinsichtlich Laufzeit, Genre oder Format gibt e nicht. Auf dem Festival sind sowohl Beiträge von ambitionierten Amateuren, von Studierenden an Filmhochschulen, aber auch von Medienprofis zu sehen, die den kreativen Freiraum des kleinen Budgets zu nutzen wissen. Das Programm wird in ca. 90minütige Blöcke eingeteilt, um dem Publikum die Orientierung zu erleichtern. Diese Blöcke werden nach thematischen oder stilistischen Gemeinsamkeiten aus den eingereichten Filmen zusammengestellt.

Außerem kooperiert das Independent Days 9 | Filmfest mit Hobnox, einer Online-Entertainment und Publishing Plattform, die ein Netzwerk für Kreative und ihre Fans bilden will. Hobnox bietet qualitätsorientiertes Web-TV, moderne Community-Infrastruktur und einzigartige Technologien. Hobnox ist ein internationales Medienunternehmen von Kreativen für Kreative, das die heutigen Gegebenheiten des Unterhaltungsmarktes und die technologischen Möglichkeiten des Internets für Künstler und Publikum zusammenführen will. Da die Vernetzung von Kreativen auch eines der zentralen Ziele der Independent Days ist, war eine Partnerschaft mit Hobnox naheliegend. Am 16. Oktober 2008 hatten wir im BAF-Blog Hobnox bereits ausführlich vorgestellt.

Independent Days Karlsruhe e. V.
c/o Nagenborg
Rüppurrerstr. 116
76137 Karlsruhe
Tel.: (0)721 3545955
Mail: info@independentdays.de
Web: www.independentdays.de

Anzeige