Skip to content

DJV lässt Kinder von Journalisten zu Wort kommen


DJV lässt Kinder von Journalisten zu Wort kommen


DJV lässt Kinder von Journalisten zu Wort kommen - Kinderspiel heißt der neue Film innerhalb der Tarifkampagne "Unsere Arbeit ist mehr wert" des Deutschen Journalisten-Verbandes. Ein Junge und ein Mädchen schildern darin, was den Journalistenberuf ausmacht: Ob Gefängnis, Polizei oder Politik - Journalistinnen und Journalisten sind in jedem Thema zu Hause.
"Der Film soll die Bedeutung des Journalistenberufs hervorheben und untermauern, dass die Forderung nach 7,5 Prozent mehr Gehalt bzw. Honorar für die Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen und Zeitschriften gerechtfertigt ist",
erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken.
Journalisten machen nicht irgendeinen Job, sondern erfüllen eine wichtige Aufgabe für Staat und Gesellschaft. Guten Journalismus gibt es nicht zum Dumping-Preis. Wer gut schreibt, braucht auch gutes Geld. Den Verlegern geht es nicht schlecht. Aber wenn sie weiter knausern, sparen sie ihre Zeitungen kaputt. Der DJV-Film "Kinderspiel" zeige, dass Journalisten mitten in der Gesellschaft ständen.
"Dann kann ihre Einkommensentwicklung nicht unter der Teuerungsrate liegen.", so Konken weiter.
"Kinderspiel" ist eine Minute und 12 Sekunden lang und wurde, wie auch schon der erste Tariffilm "Erpresserbrief", im Auftrag des DJV vom Berliner Journalistenbüro Röhr + Wenzel produziert. Um den DJV-Tariffilm zu starten, reicht ein Klick auf den Button "Unsere Arbeit ist mehr wert" auf der Startseite der DJV-Homepage www.djv.de aus.

Ansprechpartner:
Deutscher Journalisten-Verband
Herr Hendrik Zörner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 7262 7920
Fax: +49 (30) 7262792-13

  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige