Skip to content

Wer oder was ist die HOBNOX Culture Community?

HOBNOX.com ist Mitveranstalter des forward - international viral video award (über den wir am 11.Okt. berichteten) und mehr als nur ein weiterer Web-TV Sender.



Online-Entertainment, Community, Urban Culture – das klingt ungewöhnlich und für manche vielleicht auch ein wenig verwirrend. Doch tatsächlich unterscheidet sich Hobnox von anderen Plattformen mit Web-TV Inhalten wie z.B. YouTube, denn es gibt neben dem Kulturnews Portal mit aktuellen Videobeiträgen, den Bereich Stage, einen Pool an nutzergenerierten Inhalten. Die Leute können dort Musik, Videos, Fotos selbst einstellen oder mithilfe der Tools und eigener Library Inhalte erstellen. Das sind sozusagen webbasierte Programme, die direkt online nutzbar sind und nicht auf den heimischen Rechner geladen werden müssen. Vorteil ist, dass so mehrere Teilnehmer gleichzeitig an einem Programm von verschiedenen Orten aus arbeiten könnten.

Major Firmen wie Google und Microsoft beabsichtigen zwar ähnliches, einerseits mit online Office Paketen, andererseits mit dem weltweiten Zugriff auf gespeicherten öffentlichen Content. Doch bei HOBNOX steht die gemeinsame Arbeit und der Ideenaustausch von Kunst- und Kultur-Projekten im Vordergrund. Dafür integriert HOBNOX ein Social Network, bei dem man sich registrieren kann, um mit Gleichgesinnten ein Film-, ein Musik- oder sogar Multimediaprojekt durchzuführen. Doch im Gegensatz zur Musikerplattform MySpace stehen den Usern bei HOBNOX mit den Noxtools ein Set an webbasierten technologischen Applikationen zur Verfügung, die es den Nutzern ermöglichen, komplexe Medieninhalte zu kreieren. Die Endergebnisse sind z.T. als Fullscreen-Video bei HOBNOX zu sehen. Darin unterscheidet sich die Plattform wiederum von Anderen, deren Filme meist nur in kleinen Minifenstern zu betrachten sind. Darüber hinaus stehen Informationen, also Dokumentationen der Projekte im Vordergrund, nicht nur irgendwelche Witzfilme wie bei Clipfish.

Mittlerweile verfügt die HOBNOX über 70 Mitarbeiter aus aller Welt – davon stellen knapp 20 in Berlin die Redaktion. Die Firma will, ihrer Selbstdarstellung zufolge, «qualitätsorientiertes Web-TV, moderne Community-Infrastruktur und einzigartige Technologien» auf einer international ausgerichteten Online-Entertainment-Plattform verbinden. Damit muss sich HOBNOX im (Kultur-)Journalismus hinter dem neuen Nachrichtenportal für die Web 2.0-Generation Zoomer.de aus dem wesentlich größeren Holtzbrinck Verlag, nicht mehr verstecken.

Seit einem Jahr ist HOBNOX aus Berlin online und veranstaltet nun bereits den zweiten Evolution Contest bei dem Preise im Gesamtwert von 200.000 US-Dollar zu gewinnen sind. Die Hobnox AG hat Büros in Boston, Berlin, München und Köln und mittlerweile eine Community von 30.0000 Usern mit über 1500 Projekten. Das Hobnox-Evolution2 Voting hat zwar bereits am 1. September begonnen, doch für die Teilnahme ist es noch lange nicht zu spät: Alle interessierten Kreativen können sich bis zum 16. November 2008 mit ihrem Projekt auf hobnox.com zur Evolution2 anmelden. Je früher die Anmeldung erfolgt, desto größer die Chance, sich in einer der Wochen-Voting- Vorrunden die Finalteilnahme zu sichern. Mit Förderbudgets und attraktiven Sachpreisen lädt Hobnox Kreative aus aller Welt zur Teilnahme an der Evolution2 ein. Ziel des Wettbewerbs ist es, ausgewählten Künstlern den Einstieg in eine verheißungsvolle Karriere zu ermöglichen.

Der Wettbewerb richtet sich sowohl an Talente und Newcomer, als auch an unabhängige oder bereits unter Vertrag stehende Künstler und Kreative, die für die Initiierung ihrer Künstlerkarriere die notwendige Unterstützung suchen. In 3 Wettbewerbskategorien Musik, Film und Kultur haben sie die Chance, jeweils ein Künstler-Förderbudget im Wert von 30.000 Euro zu gewinnen. Es ist das Anliegen der Initiatoren, die geförderten Künstler ernsthaft, professionell und nachhaltig zu unterstützen.

Die Preise werden dank der Unterstützung großartiger Partner ermöglicht: 20th Century Fox, Digidesign, Ableton, Propellerhead, RME Audio, Native Instruments, beyerdynamic, Axon Technologies und viele andere.

Registriere dich und gib deine Stimme für dein Lieblingsprojekt ab und/oder reiche dein eigenes Projekt ein! Jeden Sonntag qualifiziert sich in jeder Kategorie ein Projekt mit den meisten Stimmen für das Finale und bekommt dazu wöchentlich Sachpreise. Mehr Infos zu den Hobnox Evolution2 Projekten auf www.hobnox.com oder unter http://evolution2.hobnox.com

----------------------

Joost TV
Ein weiteres Gegenstück zu Hobnox ist Joost. Das von den Kazaa- und Skype-Gründern betriebene Online-Videoportal ist gestern mit einem veränderten Seitenkonzept neu gestartet. Mussten User bisher eine Clientsoftware herunterladen und installieren, um den Dienst verwenden zu können, lässt sich die aktuelle Version nun mit einem Flash-Player direkt im Browser nutzen. Um gegenüber großen Konkurrenzanbietern wie YouTube und Hulu zu bestehen, hat der Dienst zudem Kooperationen mit TV-Sendern und Hollywood-Filmstudios geschlossen. Nach eigenen Angaben bietet Joost seinen Nutzern derzeit 46.000 professionell produzierte Videos mit einer Laufzeit von insgesamt 8000 Stunden an. Allein 18.000 Musikvideos und TV-Shows werden von den Musiksendern MTV und VH1 zur Verfügung gestellt. Außerdem bestehen Kooperationen mit TV-Sendern wie CBS, MTC und Nickelodeon sowie mit Medienunternehmen wie Viacom und Warner Brothers.

Allerdings sind die Inhalte auf Joost regional beschränkt. Das bedeutet, dass sie nur in den Regionen abrufbar sind, in denen auch die entsprechenden Sender empfangen werden können. Ein Großteil des Angebots bleibt damit vorerst US-Nutzern vorbehalten. Außerdem muss man sich zur Nutzung des Portals anmelden.

Weitere Infos zu Hobnox sowie die Kontaktdaten finden Sie in der erweiterten Ansicht: "Wer oder was ist die HOBNOX Culture Community?" vollständig lesen
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige