Skip to content

Berlinale Talent Campus 2011

61. Internationale Filmfestspiele Berlin fördern wieder junge Talente.



Filmemachen wird stetig komplexer. Das Technikkarussel dreht sich immer schneller und die Anforderungen steigen. Um jungen Filmemachern nicht nur eine Orientierung zu geben, sondern auch eine Plattform für den Erfahrungsaustausch zu bieten, wurde der Berlinale Talent Campus von Berlinale Leiter Dieter Kosslik ins Leben gerufen. Auch zu den 61. Internationalen Filmfestspiele Berlin, die vom 10. bis 20. Februar 2010 stattfinden, wird unter dem Motto “Framespotting – Filmemacher positionieren sich” die neunte Ausgabe des Berlinale Talent Campus wieder im Hebbelheater am Ufer (HAU 1-3) in Berlin-Kreuzberg vom 12. bis zum 17. Februar 2011 veranstaltet. Wie in den vergangenen Jahren werden rund 350 junge internationale Filmemacher während der Berlinale zu den Workshops erwartet.

Der Berlinale Talent Campus 2011 möchte der jungen Generation Anregungen geben, mehr Verantwortung zu übernehmen, Risiken einzugehen und neue Wege bei der persönlichen Positionsbestimmung einzuschlagen. Dazu wurden wieder internationale Experten aus der Filmwirtschaft geladen, um die jungen Talente jenseits der künstlerischen Kreativität bei ihrer strategischen Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Bis zum 6. Oktober 2010 können sich Produzenten, Regisseure, Schauspieler, Kameraleute, Drehbuchautoren, Filmcutter, Production Designer, Filmkomponisten, Sound Designer und Filmjournalisten aus aller Welt online auf bewerben. Außerdem besteht die Möglichkeit sich für den Kurzfilmwettbewerb "Berlin Today Award" anzumelden oder an den zahlreichen Trainingprogrammen wie Talent Press, Doc Station, Script Station, Talent Project Market und Score Competition teilzunehmen.

Weitere Informationen unter: www.berlinale-talentcampus.de


Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen