Skip to content

TrickReich - Animationsfilmreihe in 3sat

Vorbei sind die Zeiten, in denen Trickfilme ausschließlich als reine Kinderfilme galten.



3sat hat 2007 als erstes Fernsehprogramm eine Reihe mit internationalen Kino-Animationsfilmen präsentiert, die künstlerischen Anspruch mit lustvoller Unterhaltung verbinden. Im Sommer 2010 kehrt die Animationsfilmreihe ins 3sat-Programm zurück: mit TV-Premieren sowie einer Filmnacht mit kurzen Animationsfilmen.

Vom 20. bis 29. Juli 2010 präsentiert 3sat mit TrickReich ein TV-Programm Spezial, das sich ausschließlich mit Animationsfilmen beschäftigt.

In den letzten Jahren entstanden bemerkenswerte Animationsfilmproduktionen für ein erwachsenes Publikum, die nicht nur auf Festivals, sondern auch an den Kinokassen äußerst erfolgreich waren. In seiner Reihe "TrickReich" präsentiert 3sat bis zum 29. Juli inhaltlich und ästhetisch bemerkenswerte Produktionen, die künstlerischen Anspruch mit Unterhaltung verbinden. Höhepunkt ist die Kurzfilmnacht am 23. Juli, die eigentlich erst nach Mitternacht um 0:20 Uhr (VPS 24.07.10) beginnt.

Den Anfang der Reihe macht »Kennwort Kino« mit einem Überblick über aktuelle Entwicklungen des Animationsfilms, der von den Studios Disney, Pixar und Dreamworks mit Blockbustern wie "Shrek", "Oben" und "Wall-E" zum Familienfilm ausgeweitet wurde. In den letzten Jahren sind auch verstärkt inhaltlich und ästhetisch bemerkenswerte Animationsfilmproduktionen für ein erwachsenes Zielpublikum entstanden, die nicht nur auf Festivals, sondern auch an den Kinokassen erfolgreich waren. Den Grundstein für Stop-Trick-Animationen, die cineastische Mittel voll ausschöpfen, legte Nick Park mit seinen Knet-Animationen "Wallace and Gromit". Sie markieren den Brückenschlag vom Verspielten zum Ernsthafteren. Park schuf detailverliebte, expressive Animationen und Geschichten, die sich in ihrem feinsinnigen Humor und vielschichtigen Aussagen erst dem Erwachsenen erschließen. Damit steht der Brite nicht allein: US-Regisseur Wes Anderson erzählt in klassischer Stop-Trick-Animationen die Geschichte von Mr. Fox, einem Hühnerdieb, der versucht, für sich und seine Familie eine bürgerliche Existenz aufzubauen. In den USA trotzt schon seit über 20 Jahren das besessene Animationsfilmgenie Bill Plympton den großen Studios. Neben unzähligen Kurzfilmen realisierte er 2008 seinen fünften Langfilm "Idiots and Angels". Er erzählt mit einzigartigem Humor von Liebe, Hass, Gewalt und Sex in wahnwitzig gezeichneten Metamorphosen und Fantasien. "Waltz with Bashir" (2008) von Ari Folman ist dagegen ein politischer Film über den Libanonkrieg und das Wesen der Erinnerung. Die große Politik aus Kindersicht - das macht den Reiz der Verfilmung von Marjane Satrapis Comic-Autobiografie "Persepolis" (2007) aus.

Sendetermine im Überblick

Dienstag, 20. Juli, 22.25 Uhr
Kennwort Kino: Animationsfilm Dokumentation von Kristl Philippi, Deutschland 2010

Dienstag, 20. Juli, 22.55 Uhr
Blood Tea and Red String
Puppentrickfilm von Christiane Cegavske, USA 2006

Mittwoch, 21. Juli, 22.25 Uhr
Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Zeichentrickfilm von Mamoru Hosoda, Japan 2006

Donnerstag, 22. Juli, 22.25 Uhr
Renaissance
Animationsfilm von Christian Volckman, Frankreich/GB 2006

Freitag, 23. Juli, 22.25 Uhr
Strings
Marionettenfilm von Anders Rønnow Klarlund, Dänemark 2004

Freitag, 23. Juli (VPS, 24.07.2010) ab 0.20 Uhr
Kurzfilmnacht Animationsfilme
u.a. mit "Esterhazy", "Seemannstreue", "Exit", "Kein Platz für Gerold", "Our wonderful Nature", "Peter und der Wolf"

Samstag, 24. Juli, 15.10 Uhr
Das wandelnde Schloss
Zeichentrickfilm von Hayao Miyazaki, Japan 2004

Dienstag, 27. Juli, 23.40 Uhr
Idiots and Angels
Zeichentrickfilm von Bill Plympton, USA 2008

Donnerstag, 29. Juli, 22.25 Uhr
Lucky Luke - Auf in den wilden Westen
Zeichentrickfilm von Olivier Jean-Marie, Frankreich 2007

Link: www.3sat.de


Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen