Skip to content

Studio Babelsberg nach Verlusten wieder im Aufwind


Studio Babelsberg www.studiobabelsberg.com ist das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt und heute international anerkannter Full-Service Anbieter für Film- und Fernsehproduktionen. Auf 420.000qm² bietet das Studio sowohl für Internationale Filmproduktionen als auch für deutsche Produzenten optimale Voraussetzungen für die Herstellung von Kino- und Fernsehfilmen.

Im Jahre 2005 hatte man 2,65 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet. Letztes Jahr dagegen wurde mit "Die Fälscher" nur ein Kinofilm in Babelsberg gedreht, so dass der Konzern 2,7 Millionen Euro Verlust einfuhr, meldete die Märkische Allgemeine dieser Tage. Lange lässt sich diese Flaute nicht verkraften, doch das Anfang 2007 in Kraft getretene Filmfördermodell, wonach die Bundesregierung die Produktion von Filmen mit jährlich 60 Millionen Euro bis zum Jahr 2009 unterstützt, macht Babelsberg zu seinem Hauptkonkurrenten - den Barrandov-Studios in Prag - möglicherweise wieder konkurrenzfähig.

Man rechnet 2007 mit einem "Rekordjahr". Voraussichtlich werden 10 Filme in der Medienstadt gedreht, darunter zwei Großproduktionen. Den vor kurzem entlassenen langjährigen Mitarbeitern kommt das allerdings nicht mehr zugute. Es sei denn sie gehören wieder zu den neu, allerdings nur befristet eingestellten 400 beschäftigten Filmleuten.

Um für den bevorstehenden Aufwind gerüstet zu sein, hat man die Studiokapazität noch einmal auf 27.000m² verdoppelt. In 16 Studios herrschen optimale Produktionsbedingungen für Kino-, Fernseh- und Werbefilmproduktionen. Direkt Angeschlossene Büros, Produktions-, Masken- und Garderobenräume sorgen für kurze Wege und ein Höchstmaß an Effizienz. Alle Studios entsprechen dem aktuellen Stand der Technik. Die berühmte Marlene Dietrich Halle mit einer Gesamtfläche von 5.400m² und einer Höhe von 14m gehört europaweit zu den größten Studios, ein idealer Ort für Filmproduktionen. Integriert sind zwei weitere Hallen mit einer Fläche von jeweils 1.600m². Zusätzliche Hallen mit Flächen von 450 bis 660m² eignen sich optimal für Fernsehproduktionen.

Mit Letzterem stehen sie aber in direkter Konkurrenz zu den diversen Berliner Studios, die vor kurzem teilweise ebenfalls kräftig investiert haben. Dazu gehören z.B. die Berliner Union-Film Studios www.berlinerunionfilm.de in der Oberlandstraße, die modernste Digitaltechnik einbauen ließen. Aber auch die Studios in Adlershof www.studio-berlin.de, die zur Studio Hamburg Gruppe gehören, einem der größten und erfolgreichsten Produktions- und Medienunternehmen Deutschlands, werden seit 2006 für zukünftige HDTV Produktionen ständig an die neueste Technik angepasst.

Zu allem hinzu, kommen diverse - mehr oder weniger - bekannte Locations in der Hauptstadt selber, die als ideale Filmkulisse herhalten können. Internationale Produzenten zieht es immer mehr nach Berlin, weil sie hier Reisekosten für die Crew sparen können. Die Unterkünfte sind relativ günstig und die Stadt kann glaubhaft in jeden anderen Ort der Welt verwandelt werden: Egal ob London, Paris oder Moskau. Die Kulissen, die die Location Scouts hier finden sind einmalig und können für fast alles herhalten. Nur wenn komplett vor blauem oder grünen Hintergrund gedreht werden soll, um phantastische Welten virtuell zu schaffen sind moderne Studios nicht zu toppen. Aber auch dann muss nicht mehr nach USA ausgewichen werden. Inzwischen hat die Deutsche digital Technik kräftig aufgeholt. Die Erschaffung künstlicher und bisher relativ schwierig herzustellender, komplexer Wellen- und Wasserbewegungen, die nötig waren, um die Hamburger Sturmflut realistisch in Szene zusetzten, klappen mittlerweile auch bei uns.


  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen