Skip to content

Endlich wieder online...!

Nach einer Tour-de-force durch die Tiefen des deutschen Webspace-Providermarktes ist das BAF-Blog endlich wieder online. Wir möchten uns für die vergangene Internetabsenz entschuldigen, allerdings lagen die Gründe hierfür nicht in unserer Verantwortung. Vielmehr verschwand unser Webspace-Anbieter von einem Tag auf den anderen im Nirvana und war weder per Email, Telefon noch Fax mehr zu erreichen. Wir wünschen ihm alles Gute auf seiner Südseeinsel, oder wo er sich nun auch immer herumtreibt...

Somit oblag es uns, die rechtlichen Dinge zu klären, um den Anbieter wechseln zu können. Es hat jedoch aufgrund der komplexen Situation einige Zeit gekostet, bis der Umzug vollzogen werden konnte.

Dies war insbesondere auch deshalb sehr ärgerlich, da die kurz vor Absturz ausgewerteten Logfiles belegen, dass das BAF-Blog immer besser angenommen wird und mit steigenden Besucherzahlen gesegnet war. Mit dem Verschwinden unseres ehemaligen Providers haben wir jedoch auch leider unseren gesamten Datenbestand (resp. die Blogeinträge) verloren, so dass wir die zweifelhafte Ehre haben, ab heute mit einer vollkommen frisch aufgesetzten Datenbank wieder zu starten ;-)

Wir bitten unsere Leser nochmals förmlich um Entschuldigung und versprechen, ab jetzt wieder frische und aktuelle Nachrichten aus der Berliner Filmbranche zu liefern.

Das BAF-Blog Team
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

Das BAF-Blog am : Jetzt wieder neue BAF Blog-News

Vorschau anzeigen
Unsere BAF Mitglieder (Berliner Arbeitskreis Film e.V.) konnten glücklicherweise während der unfreiwilligen Sperrung der Homepage weiterhin mit wichtigen Infos per e-Mail versorgt werden. Unser Internet Archiv mit den Meldungen vom Frühjahr und Sommer ist

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen