Skip to content

Rechtsfragen bei der Verfilmung wahrer Lebensgeschichten

Neue Seminare beim Erich Pommer Institut: Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern!

Das neue Herbst-Programm des EPI ist mit insgesamt 14 Seminaren bereits online. Nachfolgend ein kurzer Auszug aus dem Gesamtprogramm:

26. September 2017 | 16:00-20:00 Uhr | Berlin

Biopics - Rechtsfragen bei der Verfilmung wahrer Lebensgeschichten

Die Verfilmung tatsächlicher Ereignisse und Lebensgeschichten stellt Produzenten oft vor große Herausforderungen. Das Seminar erläutert die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis, u.a. die Verfilmung des autobiografischen Buchs Ich bin dann mal weg von Hape Kerkeling. Das Seminar wird vom der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH unterstützt.

• Rechteklärung bei Biopics – von der Projektentwicklung bis zu Postproduktion & Vermarktung

• Welche Rechte müssen erworben werden und wer ist Ansprechpartner?

• Dramaturgische Überlegungen bei der Auswahl der Akteure (Drehbuch, Regie, Hauptdarsteller)

• Welche Zustimmungen sind zwingend erforderlich – welche nicht?

• Persönlichkeitsrechte und der Umgang mit betroffenen Personen

Link: bit.ly/2vL5CXT

Weitere Termine in Berlin:

18. Oktober

Falle Scheinselbständigkeit in der Medienbranche

Link: bit.ly/2eGdtLe

02. November: Datenschutzgrundverordnung – Neue Anforderungen auch für Medienunternehmen

14. November: Der Options- und Verfilmungsvertrag - DO's & DONT's

16. November: Stoffentwicklung und Pitch für Fernsehsender

24. und 25. November: Update Medienrecht 2017 - Schulung für Rechtsanwälte & Fachanwälte

28. November: Follow the money - Übersicht, Strukturen und Praxisbeispiele nationaler Filmförderungen in Europa

12. Dezember: SESAM - Einführung in Fiction-Kalkulation mit SESAM

13. Dezember: Filmkalkulation - wie bringt man Drehbuch und Budget in Übereinstimmung?

Termine in München:

18. Oktober 2017

KSK, Scheinselbständigkeit und Sozialversicherung beim Film

Link: bit.ly/2f663RX

19. Oktober 2017

Urhebervertragsrecht 2017 - Neue Regelungen für die Filmindustrie

Link: bit.ly/2eN2YJR

05. Dezember: Inside FFF & LfA 2017 - Vom Förderantrag bis zur Schlussabrechnung

06. Dezember: Jahresabschluss bei Filmunternehmen

07. Dezember: Senderverträge und Product Placement

Darüber hinaus startet am 9. November 2017 bereits zum dritten Mal die WINTERCLASS Serial Writing and Producing 2017. Mit dabei sind hochkarätige internationale Serienmacher, wie Jeppe Gjervig Gram (FOLLOW THE MONEY, BORGEN), Kelly Souders (GENIUS, SALEM, UNDER THE DOME) und Morgan Gendel (THE 100, LAW AND ORDER).

Zusammen mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF präsentiert das Erich Pommer Institut die exklusive Winterclass zum Schreiben und Produzieren erfolgreicher High End Drama Serien für Studierende und Profis. Das Programm entsteht in enger Kooperation mit renommierten Unternehmen der deutschen und internationalen TV-Branche – Real Film, Sky, Turner (TNT), UFA und ZDF Digital.

Professionals aus der Film- und Fernsehbranche können sich noch bis zum 30. September 2017 für die Teilnahme am diesjährigen Programm bewerben. Ausführliche Informationen zu der WINTERCLASS Serial Writing and Producing finden Sie unter: www.epi.media/winterclass/

Erich Pommer Institut gGmbH

Försterweg 2 . D-14482 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331.721 28 90

Fax: +49 (0) 331.721 28 81

Mail: ic@epi.media

Web: www.epi.media

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige