Skip to content

First Steps Awards 2013 werden heute vergeben (Update)

Stefanie Stappenbeck moderiert First Steps Awards.



In vier Kategorien werden heute Abend die Preise der First Steps Awards 2013 vergeben. Wir erinnern uns noch: Der letztjähriger Gewinner in der Kategorie »abendfüllender Spielfilm« war “Staub auf unseren Herzen” von Hanna Doose.

Auch diesmal werden die Jury-Mitglieder der First Steps Awards 2013 über die Kategorien »Kurz- und Animationsfilm«, »mittellanger Spielfilm« und »abendfüllender Spielfilm« sowie über den »NO FEAR Award« für Nachwuchsproduzenten entscheiden. Es sind dies der Schauspieler und Autor Franz Dinda, Filmjournalist Knut Elstermann, Regisseurin Sherry Hormann, Produzentin Viola Jäger sowie die Schauspielerin und Regisseurin Ina Weisse.

In der Dokumentarfilmjury werden die Filmeditorin Anne Fabini, Filmemacher Uli Gaulke, Regisseurin und Produzentin Annekatrin Hendel, Journalist Gerd Ruge sowie Filmemacher David Sieveking sitzen. Die Mitglieder der Werbefilmjury sind Guido Heffels, Creative Director und GF der Werbeagentur Heimat, Jochen Kalka, Chefredakteur von Werben & Verkaufen, Vera Portz, GF Werbefilmproduktion Tempomadia, Hans-Christian Schwingen, Markenchef Deutsche Telekom und Regisseur Simon Verhoeven. Die Jurys nominieren in jeder Preiskategorie bis zu fünf Filme.

Die First Steps Awards sind 2013 mit insgesamt 82.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung an Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten deutschsprachiger Filmschulen findet am 16. September 2013 in Berlin bereits zum 14 Mal statt. Der Preis soll dazu beitragen, der Branche das hohe kreative Potenzial des Nachwuchses zu präsentieren und den Absolventen und Absolventinnen die “ersten Schritte” in den Beruf zu erleichtern.

Insgesamt können sich 25 Produktionen Hoffnungen auf den 1999 von den Produzenten Nico Hofmann und Bernd Eichinger initiierten Nachwuchspreis machen, der mit insgesamt 82.000 Euro dotiert ist. Aus 195 Einreichungen haben drei Jurys die Nominierten für den First Steps Award ausgewählt.

In der Kategorie Abendfüllende Spielfilme sind dies Stefan Schallers "5 Jahre Leben", dessen Produzent Joseph M'Barek neben Simon Amberger und Rafael Parente ("Eastalgia") sowie Cosima Degler ("Zwei Mütter") auch ins Rennen um den zum zweiten Mal ausgelobten »No Fear Award« für Nachwuchsproduzenten geht. Es sind dies: David Dietls "König von Deutschland", Jöns Jönsson "Lamento", Samuel Perriards "Schwarzer Panther" und Frauke Finsterwalders "Finsterworld", von dem wir hier den Trailer haben.



Frauke Finsterwalders Film spielt in einem scheinbar aus der Zeit gefallenen Deutschland. Eine Tragikomödie, mit schrägen Figuren und leuchtenden Farben, die einen kritischen Blick auf die heutige Gesellschaft wirft.

Drei Filme konkurrieren um den First Steps Award in der Kategorie Spielfilme bis 60 Minuten : Nathan Nills "Stufe Drei", Barbara Otts "Sunny" und Vanessa Gräfingholts "Tuppern".

Bei den Kurz- und Animationsfilmen sind nominiert: Maxim Kuphal-Potapenkos "Dedowtischina", Pyotr Magnos Nedovs "Kosherland", Erik Schmitts "Nashorn im Galopp", Talkhon Hamzavis "Parvaneh" und Ulrike Koflers "Wir fliegen".

Die Schauspielerin Stefanie Stappenbeck wird in diesem Jahr die Verleihung der First Steps Awards moderieren und als Gastgeberin im Berliner Theater am Potsdamer Platz durch den Abend führen. Für den musikalischen Rahmen sorgt der ungestüme Garagenrock der jungen Berliner Band "Chuckamuck".

Alle Nominierten unter www.firststeps.de

U P D A T E:
Die Ergebnisse der Preisverleihung reichen wir hiermit nach:

Um 22 Uhr standen die Gewinner fest:
• Talkhon Hamzavi ("Parvaneh" - Kurz- und Animationsfilm/Zürcher Hochschule der Künste).
• Barbara Ott ("Sunny" - Spielfilm bis 60 Minuten/Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg).
• Tobias Haase („MCP“ - Werbespot/Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg) über Adolf Hitler als kleiner Junge, der von einem Mercedes Benz überfahren wird.
• Cosima Maria Degler ("Zwei Mütter" - No Fear Award/Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg).
• Anna Thommen ("Neuland" - Dokumentarfilm/Zürcher Hochschule der Künste).
• Jöns Jönsson ("Lamento" - Langfilm). Der junge Schwede der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg setzte sich damit in der Königskategorie »Abendfüllender Spielfilm« durch und schlug mit seinem Werk über eine Mutter, die ihre Tochter verloren hat, hochklassige Mitbewerber.
• First Steps Ehrenpreis: Rosa von Praunheim.

"Ich bin auf alle wirklich sehr stolz", sagte Nico Hofmann (Initiator, Regisseur, Produzent und Vorstand der Deutschen Filmakademie) im Stage Theater am Potsdamer Platz.

Der First Steps Award gilt als der wichtigste deutsche Nachwuchspreis. Er wurde in sechs Kategorien für studentische Abschlussfilme deutschsprachiger Filmschulen vergeben.

Quellen: Blickpunkt:Film | First Steps | Morgenpost |filmecho

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige

Trackbacks

baf-berlin.de am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

Berliner Film-Blog des BAF e.V. am : 23. Cologne Conference & Deutscher Fernsehpreis

Vorschau anzeigen
Vergabe des 15. Deutscher Fernsehpreis während des Int. Film & Fernsehfestivals Köln. Vom 29.09 - 04.10.2013 findet mit der Cologne Conference zum 23. Mal das Internationale Film & Fernsehfestival in Köln statt. Zudem wird zeitgleich am 2. Oktober

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!