Skip to content

Komparsen gesucht für „Zimmer 205“

Kleindarsteller für Disco-Szene gesucht.



Für Rainer Matsutanis neuen Geniestreich, den Horrorthriller „Zimmer 205“, fehlen noch ein paar Gesichter: Ihr habt bis zum 2. März die Chance, Euch als Komparsen für eine Clubszene in einer Berliner Diskothek zu bewerben!

Gedreht wird am 3. März tagsüber in Berlin Kreuzberg. Sorgt hier als Party-Crowd im entsprechenden Outfit für die richtige Club-Atmosphäre und werdet Teil des Films mit Jennifer Ulrich, Julia Dietze („1 ½ Ritter“), Florian Jahr ("Einer bleibt sitzen"), Daniel Rösner („Die Wolke“) und Charakterdarsteller André Hennicke („Antikörper“)!

Und so funktioniert´s:
Wenn Ihr zwischen 18 und 30 Jahren seid, schickt Eure Bewerbung bis zum 2. März mit Angabe Eures Vor- und Nachnamens inklusive Foto und (ganz wichtig!!) Handy-Nummer ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse:

Mail: daserstesemester@gmx.de
Bewerbungsschluss: 2. März 2010


Wichtig für die Kleidungswahl: Es gibt Farbtabus, die für den Inhalt des Films essentiell sind. Bitte tragt weder Rot, Pink oder Grün.

Kurz vor Drehbeginn erhaltet Ihr telefonisch die konkreten Infos zu Treffpunkt und genauer Uhrzeit.

Inhalt: "Zimmer 205"

Ein faszinierend realistisch inszenierter Psychothriller von Rainer Matsutani: Als Katrin das Zimmer 205 des Studentenwohnheims bezieht, ahnt sie nicht, welches düstere Geheimnis sich hier abgespielt hat – und welches Schicksal auf sie wartet…

Endlich Studieren, endlich einen neuen Lebensabschnitt beginnen: Katrin (Jennifer Ulrich) fühlt sich absolut befreit, als sie ins Studentenwohnheim ziehen und ihre behütete Vergangenheit hinter sich lassen kann. Zimmer 205 stand lange Zeit leer und scheint regelrecht auf sie zu warten. Vorlesungen, wilde Parties und hübsche Jungs – das Studentenleben läuft noch besser, als Katrin es sich erhofft hatte. Bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem sie die erschreckende Videobotschaft ihrer Vormieterin Annika (Julia Dietze) findet. Sie verschwand spurlos, ihr Geist scheint Katrin zu verfolgen und um Hilfe anzuflehen. Plötzlich fürchtet die „Neue“ ums nackte Überleben – ein Verhalten, das ihre Kommilitonen Sanne (Marleen Lohse), Christian (Daniel Rösner), Niko (Florian Jahr) und Carmen (Inez Björg David) als eher paranoid und verdächtig bezeichnen. Als mehrere Studenten auf grausame Weise den Tod finden, fällt der Verdacht ausgerechnet auf das verzweifelte Mädchen. Bei ihrer Suche nach dem wahren Mörder macht die Studentin fürchterliche Entdeckungen über ihre vermeintlichen Freunde und auch über Annika selbst…

Cast & Crew

Mit seinem Jugendfilm „Gangs“ feierte Rainer Matsutani im letzten Jahr riesige Erfolge, doch seine Wurzeln hat der Regisseur im Genre des Psychothrillers. Der Spezialist für anspruchsvolle Spannung und gekonnt inszenierte Dramatik realisierte bereits die (Horror-)Thriller und Krimis wie dem Tatort „Das ewig Böse“ (2005) und dem Film „666 – Traue keinem, mit dem du schläfst“ (2002). Sein Kurzfilm “Nur über meine Leiche“ (1995) wurde vielfach ausgezeichnet.

Und auch sein Kameramann Jan Fehse zählt zu den Profis seines Fachs: Zu seinen wichtigsten Arbeiten zählen neben dem Tatort „Schwarzes Herz“ (2006) und der Kinokomödie „Es ist ein Elch entsprungen“ (2005) Esther Gronenborns preisgekröntes Drama „Alaska.de“ (2000) und der Thriller „Tattoo“, für den er 2001 für den Deutschen Kamerapreis nominiert wurde.

Frisch, markant und überzeugend ist die treffsichere Besetzung des Thrillers, die mit jungen Schauspieltalenten punktet: Neben Jennifer Ulrich („Albert Schweitzer“) Marleen Lohse („Maria, ihm schmeckt’s nicht“, 2008), Julia Dietze („1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“, 2008), Inez Björg David (“Männerherzen“, 2009), Florian Jahr („Einer bleibt sitzen“, 2009) und Tino Mewes (“Die Welle“, 2007) zu sehen.

mit: Jennifer Ulrich, Julia Dietze, André Hennicke, Marleen Lohse, Inez Björg David, Florian Jahr, Tino Mewes
Verleih: Kinowelt

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!

Anzeige